Aus­ge­wählte gedruckte Ver­öf­fent­li­chun­gen
(es wer­den – mit zwei Aus­nah­men – nur sol­che genannt, die von mir nament­lich oder mit Namens­ab­kür­zun­gen gezeich­net wur­den; mit genannt sind hier meine Dis­ser­ta­tion von 2004, die auf einem Ser­ver der Humboldt-​​Universität Ber­lin im print-​​on-​​demand-Ver­fah­ren zur Ver­fü­gung steht; sowie meine Diplom­ar­beit von 1996, die hier online zur Ver­fü­gung steht und in ihrer schrift­li­chen Fas­sung in der Biblio­thek des Fach­be­rei­ches Sozi­al­wis­sen­schaf­ten der FU ein­seh­bar ist):

2012:

Kleine Ein­füh­rung in die „Sit­ten­wid­rig­keit“ – Teil II
in: Direkte Aktion Nr. 209, Jan./Feb., S. 5.

2011:

Kleine Ein­füh­rung in die „Sit­ten­wid­rig­keit“ – Teil I
in: Direkte Aktion Nr. 208 vom Nov./Dez. 2011, S. 5 .

Reden wie der Main­stream. Für eine femi­nis­ti­sche Kri­tik an quee­rer Poli­tik
in: ak – ana­lyse & kri­tik – zei­tung für linke Debatte und Pra­xis Nr. 563 v. 19.08.2011, S. 12.

2010:

Det­lef Geor­gia Schulze /​ Sabine Berg­hahn /​ Frie­der Otto Wolf (Hg.)
Rechts­staat statt Revo­lu­tion, Ver­recht­li­chung statt Demo­kra­tie? Trans­dis­zi­pli­näre Ana­ly­sen zum deut­schen und spa­ni­schen Weg in die Moderne.
Teil-​​Bd. 1: Die his­to­ri­schen Vor­aus­set­zun­gen.
Teil-​​Bd. 2: Die juris­ti­schen Kon­se­quen­zen
(StaR  P. Neue Ana­lyen zu Staat, Recht und Poli­tik. Serie A. Bd. 2), West­fä­li­sches Dampf­boot: Müns­ter, 2010 (im Druck).
darin:
• Rechts­staat ver­sus Demo­kra­tie. Ein dis­kurs­ana­ly­ti­scher Angriff auf das Hei­ligste der Deut­schen Staats­rechts­lehre
• Die Norm (in) der Geschichte. Die Struk­tur des Struk­tur­funk­tio­na­lis­mus und die Struk­tur des Struk­tu­ra­lis­mus
• Nach­wort: Eine Zwi­schen­bi­lanz in sie­ben The­sen
• (zus. mit S. Berg­hahn u. F.O. Wolf), Vor­wort: Rechts­staat­lich­keit – Minima Mora­lia oder Maxi­mus Hor­ror?
• (zus. mit F.O. Wolf), Ein­lei­tung: Rechts­staat und Ver­recht­li­chung – Ein deutsch-​​spanischer Son­der­weg der Ent-​​Politisierung und Demokratie-​​Vermeidung?

2009:

Von der Aus­schlie­ßung zum Klas­sen­kampf?
[Bericht von der und Kom­men­tar zur Tagung „Das Drama der Exklu­sion“ am 16.01.2009 am Inter­na­tio­na­len For­schungs­zen­trum Kul­tur­wis­sen­schaf­ten Wien]
in: Grund­risse H. 29, Feb. 2009, 49 – 51 und 56.

2008:

‚Remo­ving some rub­bish’. Radi­kale Phi­lo­so­phie und die Kon­sti­tu­ie­rung einer Wis­sen­schaft vom Juri­di­schen
in: Pia Paust Las­sen /​ Jörg Nowak /​ Urs Lind­ner (Hg.), Phi­lo­so­phie­ren unter ande­ren. Bei­träge zum Pala­ver der Mensch­heit (Fest­schrift für Frie­der Otto Wolf), West­fä­li­sches Dampf­boot: Müns­ter, 2008, 332 – 352.

Noch so ein Sieg und wir ver­lie­ren den Krieg. Die Schlacht von Ascu­lum und das Ber­li­ner mg-​​Verfahren
Ber­lin, 2008 (auch online zugäng­lich unter: http://​inter​komm​.so36​.net/​a​r​c​h​i​v​/​2​0​0​8​-​0​8​-​3​0​/​n​s​e.pdf).

Wis­sen­schaft­li­che Wahr­heit und poli­ti­sche Rich­tig­keit – eine Unter­schei­dung, an der fest­ge­hal­ten wer­den sollte
in: ak. ana­lyse & kri­tik, Nr. 527, 18.04.2008, S. 33 (online zugäng­lich unter: http://​www​.links​net​.de/​d​e​/​a​r​t​i​k​e​l​/​21141).

2007:

De-​​konstruktiv oder doch nur destruk­tiv? Eine poli­ti­sche Zwi­schen­bi­lanz nach 15 Jah­ren queer Les­bia­nis­mus

in: Gabriele Den­nert /​ Chris­tiane Lei­din­ger /​ Fran­ziska Rau­chut (Hg.), In Bewe­gun­gen blei­ben. 100 Jahre Poli­tik, Kul­tur und Geschichte von Les­ben, Queer Ver­lag: Ber­lin, 2007, 322 – 325.

Radi­kale Demo­kra­tie
[Rez. zu: Rein­hard Heil /​ Andreas Het­zel (Hg.), Die unend­li­che Auf­gabe. Kri­tik und Per­spek­ti­ven der Demo­kra­ti­e­theo­rie, Tran­script: Bie­le­feld, 2006]
in: Neue Poli­ti­sche Lite­ra­tur 2007, 303 – 304.

2006:

Gefähr­de­tes Leben – Gefähr­li­ches Recht. Vom Nut­zen und Scha­den post­struk­tu­ra­lis­ti­scher Rechts-​​ und Poli­tikana­ly­sen
in: Neue Poli­ti­sche Lite­ra­tur 2006, 203 – 213.

Det­lef Geor­gia Schulze /​ Sabine Berg­hahn /​ Frie­der Otto Wolf (Hg.)
Poli­ti­sie­rung und Ent-​​Politisierung als per­for­ma­tive Pra­xis
(StaR  P. Neue Ana­lyen zu Staat, Recht und Poli­tik. Serie A. Bd. 1), West­fä­li­sches Dampf­boot: Müns­ter, 2006.
darin:
• (zus. mit S. Berg­hahn und F.O. Wolf) Poli­tik – Gute Herr­schaft oder kon­flik­to­ri­sche Pra­xis? (S. 7 – 21)
• Das Poli­ti­sche und das Juri­di­sche als Pro­dukte per­for­ma­ti­ver Pra­xis. Über­le­gun­gen zu einer anti-​​essentialistischen Refor­mu­lie­rung des Verrechtlichungs-​​Begriffs (S. 22 – 41).

2004:

Geschlechternormen-​​inkonforme Kör­per­in­sze­nie­run­gen – Demo­kra­ti­sie­rung, De-​​Konstruktion oder Repro­duk­tion des sexis­ti­schen Geschlech­ter­ver­hält­nis­ses?
als .pdf-​​Datei bei der Humboldt-​​Universität (pdf-​​Datei; sehr groß) und als .pdf-​​Datei bei rese­arch­gate (bedeu­tend schnel­le­rer down­load der glei­chen Datei); als print-​​on-​​demand-Auf­trag

2003:

Klei­ner Kate­chis­mus zur Beant­wor­tung der Frage: Was ist die links­le­ni­nis­ti­sche Post­mo­derne?
in: Tho­mas Hein­richs /​ Frie­der Otto Wolf /​ Heike Wein­bach (Hg.), Die Tätig­keit der Phi­lo­so­phen. Bei­träge zur radi­ka­len Phi­lo­so­phie, West­fä­li­sches Dampf­boot: Müns­ter, 2003, S. 83 – 121.

2002:

Wirt­schaft­lich­keits­ge­bot und Betriebs­kos­ten­ab­rech­nung
[Leit­sätze zum miet­recht­li­chen Urteil des Amts­ge­richts Mitte vom 16.01.2002 zum Az. 114 C 7/​01]
in: Zeit­schrift für Miet-​​ und Raum­recht 2002, S. 760.

2000:

Herr­schaft oder Kom­mu­nis­mus – eine fal­sche Frage?
in: ak. ana­lyse & kri­tik, Nr. 445, 21.12.2000, S. 33; eine umfang­rei­chere Fas­sung des Tex­tes wurde jetzt auf Theo­rie als Pra­xis zugäng­lich gemacht.

Wes­sen Gewalt hat die Macht sexy zu sein?!
in: ak. ana­lyse & kri­tik, Nr. 441, 31.08.2000, S. 23; eine umfang­rei­chere Fas­sung des Tex­tes wurde jetzt auf Theo­rie als Pra­xis zugäng­lich gemacht.

1999:

Brat­mo­bile: Evert­hing play out in Riot Grrrl or what ever
und
We Hate The Chris­tian Right. Gir­lism jen­seits von MTV
in: nek­tar Nr. 4 [Ende 1999 od. Anfang 2000], S. 31 – 32 und 33 – 37; die bei­den Inter­views sind jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

1996:

[Rez. zu: Cor­ne­lia Eich­horn /​ Sabine Grimm (Hg.), Gen­der Kil­ler. Texte zu Femi­nis­mus und Poli­tik. Edi­tion ID-​​Archiv: Berlin/​Amsterdam, 1994: 1. Auf­lage, 1995: 2. Auf­lage]
in: Das Argu­ment, Nr. 216, 4/​1996, S. 604 – 607 [das bespro­chene Buch ist mitt­ler­weile online zugäng­lich: http://​www​.nadir​.org/​n​a​d​i​r​/​a​r​c​h​i​v​/​F​e​m​i​n​i​s​m​u​s​/​G​e​n​d​e​r​K​i​ller/; meine Rezen­sion als .pdf-​​Bild-​​Datei hier).

Plu­ra­lis­mus und Ant­ago­nis­mus
– Eine Rekon­struk­tion post­mo­der­ner Les­wei­sen –
Diplom­ar­beit FU Ber­lin, 1996; die Arbeit ist auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich

1992:

Wie links ist die Kri­tik der „sozia­len Kon­trolle“? Bespre­chung zu Gareth Sted­man Jones, Klas­sen, Poli­tik und Spra­che [West­fä­li­sches Dampf­boot: Müns­ter, 1988]
in: PROWO, Nr. 22, Februar 1992, S. 5; der Text ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

1991:
„Sozia­lis­ti­scher Huma­nis­mus“, auto­no­mer Huma­nis­mus oder gar kein Huma­nis­mus? Kri­ti­sche Anmer­kun­gen zur Renais­sance des Huma­nis­mus in der lin­ken
Debatte

in: PROWO, Nr. 20, Dez. 1991, S. 6; der Text ist jetzt ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

Rosa Luxem­burgs „Die Akku­mu­la­tion des Kapi­tals“. Dar­stel­lung und Kri­tik ihrer Impe­ria­lis­mus­theo­rie
in: Hin­ter­grund II/​1991, 22-​​31.

(zus. m. Cars­ten Wieg­refe)
„Der Staat sind wir alle“!? BRD-​​Linke zwi­schen Staats­tra­gen­heit und Selbst­iso­lie­rung
in: Tho­mas Klein /​ Vera Vor­den­bäu­men /​ Cars­ten Wieg­refe /​ Udo Wolf (Hg.), Keine Oppo­si­tion. Nir­gends?, Ch. Links Ver­lag: Ber­lin, 1991, S. 54 – 68; der Text ist jetzt ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

Auto­nome Polit­öko­no­mie: Wider­stand – auch Trö­de­lei und Kon­sum ohne Arbeit
[Rezen­sion zu: Res Strehle, Kapi­tal und Krise, Schwarze Risse /​ Rote Straße: Berlin/​Göttingen, 1991]
in: Neues Deutsch­land, 20.09.1991, S. 14; der Text ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

Auf der Suche nach schnel­ler Ver­wert­bar­keit? Die Geschichte der Sozia­lis­ti­schen Arbei­ter­par­tei
in: PROWO, Nr. 14, Mai 1991, S. 7; der Text ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

Geschei­terte Links­ab­spal­tung: Demo­kra­ti­sche Sozia­lis­ten
[Rez. zu: Uwe Arndt et al., Die Demo­kra­ti­schen Sozia­lis­ten, dipa: Frank­furt am Main, 1990]
in: Neues Deutsch­land, 09.08.1991, S. 14; der Text ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

Geschichte kom­mu­nis­ti­scher Par­teien: Radi­kale linke DKP-​​Kritik
[Rez. zu: Georg Fül­berth, KPD und DKP 1945 – 1990, Dis­tel: Heil­bronn, 1990]
in: Neues Deutsch­land, 14.06.1991, S. 14; der Text ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

1990:

Schei­de­li­nien. Anja Meu­len­belt über Sexis­mus, Ras­sis­mus und Klas­sis­mus
[Rez. über das gleich­na­mige 1988 bei Rowohlt (Rein­bek bei Ham­burg) erschie­nen Buch]
in: PROWO, Nr. 6, 27./28.09.1990, S. 5 [unge­zeich­ne­ter Text]; er ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

1989:

Pyr­rhus­siege des ökolo­gi­schen Fun­da­men­ta­lis­mus
in: PROWO, Null-​​Nummer 4, 06.10.1989, 13 [gezeich­net mit „Ein ehe­ma­li­ges AL-​​Mitglied in der PROWO-​​Redaktion (sehr nach voll­zie­hend Teile der Red.)“]; der Text ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

„AL steht für Bus­spu­ren und Häu­ser­räu­mun­gen“. Inter­view
in: ak, Nr. 309, 21.08.1989, 28-​​29.

Warum ich die AL ver­lasse
in: Stach­lige Argu­mente, Nr. 58, Sept. 1989, S. 28 – 30 (.pdf-​​Datei) = [aus­zugs­weise]

„Den Kapi­ta­lis­mus nur noch auf der Bus­spur über­ho­len“
in: taz, 12.07.1989, 16.

1988:

„Der IWF ist ein Instru­ment zur Nie­der­hal­tung der sog. Ent­wick­lungs­län­der durch die Indus­trie­län­der“. Inter­view zur poli­ti­schen Lage in der Tür­kei mit dem ehe­ma­li­gen Abge­ord­ne­ten der CHP, Sami Gök­men
in: Stach­lige Argu­mente, Nr. 49, März 1988, S. 44 – 46.

1986:

[Kri­sen­theo­rie]
[Rez. zu: Prokla, Nr. 57: Krise der Ökono­mie – Ver­sa­gen der Kri­sen­theo­rie?, Dez. 1984)
in: Stach­lige Argu­mente Nr. 41, Nov. 1986, 48 – 50; die Rezen­sion ist jetzt auf Theo­rie als Pra­xis online zugäng­lich.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio