Über­sicht:

A. Femi­nis­mus
B. Mar­xis­mus
C. Rechts­theo­rie
D. Bewaff­ne­ter Kampf
E. Gesamt­ver­zeich­nis der West­ber­li­ner Zeit­schrift alter­na­tive (1963-​​1982)

A. Femi­nis­mus

I. Andrea Baier /​ Ste­fa­nie Soine
Sex ohne Gren­zen: Die les­bi­sche Vari­ante des Neo­li­be­ra­lis­mus
in: bei­träge zur femi­nis­ti­schen theo­rie und pra­xis H. 45, 1997, 71 – 79.
als .pdf-​​Datei.

II. Cor­ne­lia Eich­horn
1. »Frauen sind die Neger aller Völ­ker«. Über­le­gun­gen zu Femi­nis­mus, Sexis­mus und Ras­sis­mus
als .pdf-​​Datei. (S. 95 – 104).

2. Zwi­schen Dekon­struk­tion und Iden­ti­täts­po­li­tik. Eine Kri­tik zur femi­nis­ti­schen Debatte um Judith But­ler, in: Die Beute. Poli­tik und Ver­bre­chen (Edi­tion ID-​​ArchivAmsterdam/​Berlin), 1/​1994, 40-​​43
als .pdf-​​Datei.

III. dies. /​Sabine Grimm
Vor­wort, in: dies. (Hg.), Gen­der Kil­ler. Texte zu Femi­nis­mus und Poli­tik, Edi­tion ID-​​Archiv: Berlin/​Amsterdam, 1994: 1. Auf­lage, 1995: 2. Auf­lage
als .html-​​Datei.
Vgl. auch: Annette Weber, Gen­der Kil­ler – Geschlecht und Poli­tik [Inter­view mit Cor­ne­lia Eich­horn, Sabine Grimm und Sabeth Buch­mann], in: junge Welt vom 07.01.1995, S. 2 – 3.

IV. Sabine Grimm
1. Sexis­mus ohne Sex. Zum Ver­hält­nis von Sexis­mus und Rassismus/​Nationalismus in der lin­ken Theo­rie, unter: http://​www​.hal​lu​zi​no​gene​.org/​t​e​x​t​e​/​S​e​x​i​s​m​u​s​_​G​r​i​m​m​_​a​2​3​2.pdf über­nom­men aus: alaska, NR. 232, Sep­tem­ber 2000, S. 4 – 9.
Der Text erschien auch in leicht abwei­chen­den Ver­sio­nen unter der blo­ßen Über­schrift Sexis­mus ohne Sex? (ohne Unter­ti­tel) in der Zeit­schrift
Kon­kret 4/​1994, 46 – 49
und in dem Buch
Wohl­fahrts­aus­schüsse (Hg.), Etwas Bes­se­res als die Nation. Mate­ria­lien zur Abwehr des gegen­re­vo­lu­tio­nä­ren Übels, Edi­tion ID-​​Archiv: Ber­lin /​ Ams­ter­dam, 1994, 95 – 104.
In der hie­si­gen Datei sind die Unter­schiede zwi­schen den drei Ver­sio­nen ver­zeich­net, soweit sie mir bei einer gro­ben Durch­sicht auf­fie­len.

2. Ein­fach hybrid! – Kul­tur­kri­ti­sche Ansätze der Post­co­lo­nial Stu­dies
unter http://​www​.frei​burg​-post​ko​lo​nial​.de/​S​e​i​t​e​n​/​g​r​i​m​m​-​p​o​s​t​k​o​l​o​n​i​a​l​i​s​m​u​s.pdf ent­nom­me­nen aus: iz3w Nr. 223, Sept. 1997, 39 – 42 und Nr. 224, Okt. 1997, 37 – 39.
Von Theo­rie als Pra­xis hier gespie­gelt.

3. Vgl. auch von der glei­chen Ver­fas­se­rin
a) Post­ko­lo­niale Kri­tik. Edward Said, Gaya­tri C. Spi­vak, Homi K. Bhabha‘, in: Die Beute Som­mer 1997, 48 – 61.
b) Sub­jekte des Anti­ko­lo­nia­lis­mus, in: A.N.Y.P. zei­tung für 10 jahre (mini­mal club /​ b_​books) Nr. 9, 1999, 19 – 21.
c) Wer Angst vor Dekon­struk­tion, in: Texte zur Kunst H. 17, Feb. 1995, 218 – 222.
- alles drei scheint nicht online zugäng­lich zu sein -

V. Beate Sel­ders und Chris­tian Qua­d­flieg
Beate Sel­ders, Und immer: „Was bin ich?“ Über But­ches und Femmes, Rol­len­spiele und Roll-​​Backs und Chris­tiane Qua­d­flieg, Butch und Femme. „Männ­li­chen Machen“ auf Les­ben­art?, in: Blau, Winter/​Frühjahr 1997/​98, 4 – 6 und 7 – 12
als .pdf-​​Bild-​​Datei.

VI. Moni­que Wit­tig
One Is Not Born A Woman
als .html-​​Datei.

B. Mar­xis­mus

I. Louis Alt­hus­ser
Über Brecht und Marx (1968)
dt. Über­set­zung aus: Écrits phi­lo­so­phi­ques et poli­ti­ques. Tome II. Stock/​IMEC: 1995, Paris, 541-​​556; ehe­mals auf der nicht mehr exis­tie­ren­den Seite http://members.eunet.at/hans68/brecht_%20marx.htm ver­öf­fent­licht,
nun­mehr hier als .html-​​Datei.

II. Chris­tine Buci-​​Glucksmann
Stich­wort „Hege­mo­nie“ in: Geor­ges Labica /​ Gér­ard Bensus­san (Hg.), Kri­ti­sches Wör­ter­buch des Mar­xis­mus. Bd. 3. Dt. Fas­sung hrsg. von Wolf­gang Fritz Haug, Argu­ment: [West]berlin, 1985 (frz. Orig.ausg.: 1. Aufl. 1982, 2. Aufl.: 1984/​85), 475 – 481
als .pdf-​​Bild-​​Datei.

III. Marta Har­ne­cker
Mate­ria­lismo his­tór­ico – Biblio­grafía mínima comen­t­ada [Kom­men­tierte Mini­mal­bi­blio­gra­phie des his­to­ri­schen Mate­ria­lis­mus]
als .doc-​​Datei; als .rtf-​​Datei.

IV. Jean-​​Yves Le Bec
Stich­wort „Repro­duk­tion des gesell­schaft­li­chen Ver­hält­nisse“, in: Geor­ges Labica /​ Gér­ard Bensus­san (Hg.), Kri­ti­sches Wör­ter­buch des Mar­xis­mus. Bd. 6. Dt. Fas­sung hrsg. von Wolf­gang Fritz Haug, Argu­ment: [Westb]erlin, 1985 (frz. Orig.ausg.: 1. Aufl. 1982, 2. Aufl.: 1984/​85), 1141 – 1142
als .pdf-​​Bild-​​Datei.

V. Domi­ni­que Lecourt
1. Sta­lin. Enzy­klo­pä­di­sche Notiz, in: Moderne Zei­ten 12/​1982, 49 – 52
als .pdf-​​Datei.
(Die Moder­nen Zei­ten waren eine links-​​grüne Zeit­schrift, die Anfang bis Mitte der 80er Jahre im SOAK-​​Verlag in Han­no­ver erschien.)

2. Pro­le­ta­rian Sci­ence? The Case of Lysenko
NLB /​ Huma­nities Press: Lon­don /​ Atlan­tic High­lands, 1977 (frz. Orgi­nal­aus­gabe: Mas­pero: Paris, 1976; dt. Über­set­zung: Pro­le­ta­ri­sche Wis­sen­schaft? Der „Fall Lys­senko“ und der Lys­sen­kis­mus [Reihe Posi­tio­nen Bd. 1 hrsg. von Peter Schött­ler], VSA: West­ber­lin, 1976; die engl. Aus­gabe ent­hält im Anhang auch den in der dt. und frz. Aus­gabe nicht ent­hal­te­nen Text von Lecourt Bog­da­nov, Mir­ror of the Soviet Intel­li­gent­sia, der auf Frz. als Ein­lei­tung zu: Alex­andre Bog­da­nov, La Sci­ence, l’art et la class ouvrière, Mas­pero: Paris, 1977, erschien)
als .pdf-​​Datei.

VI. Wla­di­mir Iljitsch Lenin
1. [Über Georg Lukács und Béla Kun = Rezen­sion über:]
„KOM­MU­NIS­MUS“. „Zeit­schrift der Kom­mu­nis­ti­schen Inter­na­tio­nale für die Län­der Süd­ost­eu­ro­pas“ (in deut­scher Spra­che), Wien, Heft 1/​​2 vom 1. Februar 1920 bis Heft 18 vom 8. Mai 1920
als .html-​​Datei.
als .pdf-​​Datei (S. 153 – 155).

2. [Über Ama­deo Bordiga]
Werke. Band 31 (.pdf-​​Datei), 51, 100, 101, 241 – 245
Werke. Band 32(.pdf-​​Datei), 490.
und
Brie­fe. Band IV, S. 320.
als .pdf-​​Datei.
als .jpg-​​Datei.

VI. Karl Marx
[Brief vom 12.04.1871 an Lud­wig Kugel­mann]
als .html-​​Datei.
als .pdf-​​Datei: dort (S. 204 – 205) und hier.

IIX. Anto­nio Gramsci
[Über Ama­deo Bordiga]
Aus­züge aus: Zu Poli­tik, Geschichte und Kul­tur, Reclam: Leip­zig, 1980 (siehe Per­so­nen­re­gis­ter S. 389)
http://​Theo​rie​als​Pra​xis​.blog​sport​.de/​i​m​a​g​e​s​/​G​r​a​m​s​c​i​_​z​u​_​B​o​r​d​i​g​a​_​o​_​L.pdf

C. Rechts­theo­rie

Fried­rich Engels /​ Karl Kau­tsky
Juristen-​​Sozialismus, in: Die Neue Zeit, H. 2, 1887 = Karl Marx /​ Fried­rich Engels, Werke. Bd. 21, Dietz: Ber­lin, 19848 [19621], 491 – 509.
als .html-​​Datei und als .pdf-​​Datei.

Karl-​​Heinz Laduer /​ Fried­helm Hase
Ver­fas­sungs­ge­richts­bar­keit und poli­ti­sches Sys­tem. Stu­dien zum Rechts­staats­pro­blem in Deutsch­land, Cam­pus: Frank­furt am Main /​ New York, 1980.
Scan des Inhalts­ver­zeich­nis­ses

Gün­ter Meu­ter
Carl Schmitts „nomos basi­leus“ oder: Der Wille des Füh­rers ist Gesetz
. Über den Ver­such, die kon­krete Ord­nung als Erlö­sung vom Übel des Posi­ti­vis­mus zu den­ken
als .pdf-​​Datei.

Ulrich K. Preuß
Gesell­schaft­li­che Bedin­gun­gen der Lega­li­tät, in: ders., Lega­li­tät und Plu­ra­lis­mus. Bei­träge zum Ver­fas­sungs­recht der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, Suhr­kamp: Frank­furt am Main, 1973, 9 – 113
als .pdf-​​Datei.

Hel­mut Rid­der
„Das Men­schen­bild des Grund­ge­set­zes“. Zur Staats­re­li­gion der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, in: Demo­kra­tie und Recht 1979, 123 – 134
als .pdf-​​Datei.

D. Bewaff­ne­ter Kampf

Texte von und zu den bel­gi­schen Kämp­fen­den Kom­mu­nis­ti­schen Zel­len (CCC)

E. Gesamt­ver­zeich­nis der West­ber­li­ner Zeit­schrift alter­na­tive (1963-​​1982)

http://​Theo​rie​als​Pra​xis​.blog​sport​.de/​i​m​a​g​e​s​/​a​l​t​e​r​n​a​t​i​v​e​G​e​s​a​m​t​r​e​g​i​s​t​e​r.pdf; vgl. dort.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio