Wer Spanien kritisiert, sollte von Deutschland nicht schweigen

Neun Anhalts­punkte für eine rechtsstaatlich-​​antiparlamentarische, deutsch-​​spanische Fami­li­en­ähn­lich­keit

Im fol­gen­den wer­den Anhalts­punkte für eine Fami­li­en­ähn­lich­keit zwi­schen einem deut­schen und spa­ni­schen, rechtsstaatlich-​​antiparlamentarischen Weg durch die Geschichte des 19. und 20. Jahr­hun­derts auf­ge­zeigt. Der Text erschien zuerst 2010 in dem von Sabine Berg­hahn, Frie­der Otto Wolf und mir selbst her­aus­ge­ge­be­nen Buch „Rechts­staat statt Revo­lu­tion, Ver­recht­li­chung statt Demo­kra­tie? Trans­dis­zi­pli­näre Ana­ly­sen zum deut­schen und spa­ni­schen Weg in die Moderne. Teil 1: Die his­to­ri­schen Vor­aus­set­zun­gen“, des­sen zwei­ter Teil (Die juris­ti­schen Kon­se­quen­zen) beim Ver­lag West­fä­li­sches Dampf­boot wei­ter­hin erhält­lich ist.
In der aktu­el­len poli­ti­schen Kon­junk­tur der ‚Katalonien-​​Krise’ mögen die Aus­füh­run­gen deut­lich machen, daß Kri­tik am unzu­rei­chend demo­kra­ti­schen Cha­rak­ter des post-​​franquistischen spa­ni­schen Staa­tes, wenn von sie von deut­scher Seite aus erfolgt, aus dem post-​​nazistischen Glas­haus her­aus erfolgt.

http://​Theo​rie​als​Pra​xis​.blog​sport​.de/​i​m​a​g​e​s​/​d​t​_​_​s​p​a​n​_​F​a​m​i​l​i​e​n​a​e​h​n​l​i​c​h​k​e​i​t.pdf

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

0 Antworten auf „Wer Spanien kritisiert, sollte von Deutschland nicht schweigen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × = achtzehn