23 Abschnitte zur Kölner Silvesternacht

Der dritte Teil mei­ner Ant­wort an Micha Schilwa in Sachen Eth­ni­sie­rung sexueller/​sexualisierter Gewalt /​ Köl­ner Sil­ves­ter­nacht ist erschie­nen:

http://​scharf​-links​.de/​5​1​.​0​.​h​t​m​l​?​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​t​t​_​n​e​w​s​]​=​5​5​0​2​1​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​b​a​c​k​P​i​d​]​=​5​6​&​a​m​p​;​c​H​a​s​h​=​2​9​f​9​4​58d8d

Der Gesamt-​​Text glie­dert sich in fol­gende Abschnitte:

Teil I:

1. [Ein­lei­tung ohne Über­schrift]

2. Oktoberfest-​​Vergleiche und orga­ni­sierte Kri­mi­na­li­tät

3. Die (weiße) geschlechter-​​gemischte Linke und das Patri­ar­chat im all­ge­mei­nen und Ver­ge­wal­ti­gun­gen ins­be­son­dere

  • 4. Kas­ten: Einige Fak­ten über den Fall Ass­ange

5. Micha Schil­was Poli­ti­sche Schluß­fol­ge­rung

Teil II:

6. [Ein­lei­tung ohne Über­schrift]

7. Slut­walks – Ver­an­stal­tun­gen zur Ehren­ret­tung der geschlechter-​​gemischten, wei­ßen Lin­ken?

8. Quan­ti­ta­tive mehr-​​wenig-​​Differenz oder sogar „Kul­tur­bruch“ oder viel­mehr Vari­an­ten von rape cul­ture?

9. Die tat­säch­li­chen Spe­zi­fika der Köl­ner Sil­ves­ter­nacht

  • 10. Kas­ten: Für die­je­ni­gen, die’s ganz genau wis­sen wol­len…

11. Warum sind gerade diese Män­ner an die­sem Tag in die­ser Art und Weise zu Tätern gewor­den, und warum gibt es so viele ange­zeigte Taten?

Teil III:

12. [Ein­lei­tung ohne Über­schrift]

13. Was ist eigent­lich „Kul­tur“?

  • 14. Kas­ten: Bedin­gungs­fak­to­ren von „Kul­tur“
  • 15. Kas­ten: Noch mehr Zah­len zur Köl­ner Sil­ves­ter­nacht

16. Warum nun also gibt es in Bezug auf die Köl­ner Sil­ves­ter­nacht so viele ange­zeigte Taten?

17. Und wie ver­hält es sich mit der öffent­li­chen Auf­merk­sam­keit?

18. Micha Schil­was For­de­run­gen

19. Naive Vor­stel­lun­gen vom „revo­lu­tio­nä­ren Bruch“

  • 20. Kas­ten: No Boar­der, No Nation = Com­mu­nist Social For­ma­tion. Ein pro­gram­ma­ti­scher Vor­schlag

21. Femi­nis­ti­sche Posi­tio­nen zu Köln

22. Zum Wei­ter­le­sen [Lite­ra­tur­hin­weise]

23. Anhang über die Über­win­dung des Staa­tes

Teil III. mei­nes Tex­tes endet mit der Ankün­di­gung:

„Micha Schilwa lei­tete sei­nen Text mit dem Satz ein: ‚Der fol­gende Kom­men­tar gibt in kei­ner Weise die Posi­tion der NaO Ber­lin oder der NaO bun­des­weit wie­der, son­dern ist aus­schließ­lich meine Pri­vat­mei­nung.‘
Die NAO-​​interne Gegen-​​ und Mehr­heits­po­si­tion dürfte ver­mut­lich in etwa Susanne Kühn von der Gruppe Arbei­ter­macht (GAM) in ihrem Text Köln: Gewalt gegen Frauen – kein Silvester-​​ pro­blem … und schon gar kein Vor­wand für ras­sis­ti­sche Hetze for­mu­liert haben.
Nach­dem ich jetzt aus­führ­lich die Posi­tion von Micha kri­ti­siert habe, wird es dem­nächst noch einen Nach­schlag zu dem Text von Susanne Kühn geben. Sie liegt zwar mit eini­gen For­mu­lie­run­gen rich­ti­ger als Micha Schilwa, aber sie ist nicht weni­ger (son­dern eher wei­ter) als Micha Schilwa von einer femi­nis­ti­schen Ana­lyse des patri­ar­cha­len Geschlech­ter­ver­hält­nis­ses ent­fernt.“

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

0 Antworten auf „23 Abschnitte zur Kölner Silvesternacht“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − drei =