Köln und die antifeministische Konvergenz von anti-feministischen Antiimps und soft-rassistischen ‚Frauenfreunden’

Von mir gibt es einen neuen Text bei scharf-​​links. In Ant­wort auf den Arti­kel von Micha Schilwa Nach dem Schock von Köln – eine hilf­lose Linke zwi­schen Ritual und Reflex vom 20.1. beginne ich dort fol­gende These zu begrün­den:

Das Haupt­pro­blem in der lin­ken Debatte über „Köln“ sei nicht die Kon­tro­verse zwi­schen frau­en­freund­li­chem, unter­schwel­li­gen und sich selbst nicht ein­ge­stan­de­nen, objek­ti­ven Ras­sis­mus auf der einen Seite und einem anti-​​feministischen „Anti­im­pe­ria­lis­mus“ auf der ande­ren Seite.
Das Haut­pro­blem der lin­ken Debatte liegt viel­mehr im überein­stim­men­den lin­ken Nicht-​​ bis Anti­fe­mi­nis­mus, der m.E. sowohl bei den anti-​​feministischen Anti­imps (siehe z.B. die RIO-​​Überschrift: „Keine Frau­en­be­frei­ung ohne Anti­im­pe­ria­lis­mus!“) als auch bei den soft-​​rassistischen ‚Frau­en­freun­den’ vor­liegt, die die Ursa­che der Ereig­nisse ver­su­chen, von ras­si­fi­zier­tes Patri­ar­chat zu Ethnie/​Religion zu ver­schie­ben.
Dage­gen wen­den sich Femi­nis­tin­nen sowohl gegen eine Ver­harm­lo­sung der Köl­ner Taten als auch dage­gen, die Ursa­che der Taten in race statt in gen­der zu sehen.

Die Herr­schaft über und die Aus­beu­tung von Frauen in ihrer begrenz­ten Viel­falt und ein­tö­ni­gen Ähnlich­keit

Eine Ant­wort von TaP an Micha Schilwa @ ethnisch-​​kulturelle Spe­zi­fi­tä­ten sexueller/​sexualisierter Gewalt

http://​www​.scharf​-links​.de/​4​0​.​0​.​h​t​m​l​?​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​t​t​_​n​e​w​s​]​=​5​4​6​6​5​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​b​a​c​k​P​i​d​]​=​5​6​&​a​m​p​;​c​H​a​s​h​=​c​4​f​d​c​101c0

PS.:

Ich habe gerade gemerkt, daß in einem mei­ner Satz sinn­ent­stel­lend ein „nur“ fehlt:

„Und eine sol­che poli­ti­sche Posi­tio­nie­rung gegen sexuelle/​sexualisierte Gewalt ist nicht nur von Polit­grup­pen gegen­über ihren Mit­glie­dern, son­dern auch von der sozia­len Infra­struk­tur (Knei­pen, Info­lä­den, Haus­pro­jek­ten, …) gegen­über deren Benutzern/​Besucher zu ver­lan­gen.“

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

2 Antworten auf „Köln und die antifeministische Konvergenz von anti-feministischen Antiimps und soft-rassistischen ‚Frauenfreunden’“


  1. 1 TaP 28. Januar 2016 um 13:57 Uhr

    Vgl. dazu jetzt auch (ein 17-seitiger Auszug aus meinem scharf-links-Artikel mit neuer Einleitung)

    Linke (und) Vergewaltiger

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/166906

  2. 2 systemcrash 30. Januar 2016 um 12:52 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − fünf =