Alle 14 + 6 griech. Wahl-Umfragen dieser Woche – einheitlich dargestellt und mit Durchschnittsberechnung

Es folgt eine Über­sicht über die vier­zehn Umfra­gen, die zumin­dest teil­weise nach der Fern­seh­de­batte am Mon­tag­abend (siehe 1 und 2) zwi­schen den Par­tei­chefs von SYRIZA und ND, Tsi­pras und Mei­ma­ra­kis, durch­ge­führt wur­den (bereits in der ver­gan­ge­nen Woche fand eine Debatte zwi­schen den Vor­sit­zen­den von allen im Par­la­ment ver­tre­te­nen Par­teien mit Aus­nahme der Gol­de­nen Mor­gen­röte statt (siehe 1, 2 und 3).
Außer­dem wird ein Durch­schnitts­wert berech­net, wobei nur 12 Umfra­gen berück­sich­tigt wer­den (weil unter unter den 14 Umfra­gen zwei Insti­tute dop­pelt ver­tre­ten sind).

Da die aller­meis­ten Insti­tute ihre Ergeb­nisse in einer Art und Weise ver­öf­fent­li­chen, bei der „100 %“ nicht der Summe aller Par­teien ent­spricht, son­dern auch alle oder einige der Befrag­ten, die noch unent­schlos­sen sind oder keine Anga­ben machen oder einen lee­ren oder ungül­ti­gen Stim­men abge­ben wol­len, wird im fol­gen­den neben den ver­öf­fent­lich­ten Daten der Insti­tute jeweils ein Umrech­nungs­er­geb­nis dar­ge­stellt, bei dem die Befrag­ten, die nicht oder noch nicht für Par­teien votie­ren, her­aus­ge­rech­net wer­den. Man­gels ver­läß­li­cher ande­rer Anhalts­punkte wird eine schlichte lineare Umver­tei­lung nach fol­gen­der For­mel vor­ge­nom­men: Roh­wert der jewei­li­gen Par­tei in der jewei­li­gen Umfrage mul­ti­pli­ziert mit 100 divi­diert durch die Summe der pro­zen­tua­len Anteile aller Par­teien in der jewei­li­gen Umfrage.
Da meh­rere Insti­tute berich­ten, daß es vor allem ehe­ma­lige SYRIZA-​​WählerInnen sind, die noch unent­schie­den sind, dürfte diese lineare Umrech­nungs­me­thode eine gewisse Ver­zer­rung zulas­ten von SYRIZA und zuguns­ten der ande­ren Par­teien bedeu­ten. Beson­ders stark fällt diese Ver­zer­rung zuguns­ten der Par­teien aus, von denen zu erwar­ten ist, daß sie unter­durch­schnitt­lich viele ehe­ma­lige SYRIZA-​​WählerInnen gewin­nen wer­den.

Die sechs Umfra­gen, die bereits im gest­ri­gen Arti­kel zu die­sem Thema dar­ge­stellt wur­den:


Die vier Umfra­gen, die heute Nacht um 1:04 h nach­ge­tra­gen wur­den:

Und die vier Umfra­gen, die heute noch hin­zu­ge­kom­men sind:

Unter Zugrund­le­gung der Umrech­nungs­werte las­sen sich diese Umfra­gen wie folgt zusam­men, wobei ich von den Insti­tu­ten Pulse und ProRata jeweils nur die neuere deren jeweils zwei Umfra­gen aus die­ser Woche berück­sich­tige:

  • Alle 12 Umfra­gen erwar­ten, daß die KKE ihr Wahl­er­geb­nis vom Jan. (5,5 %) hal­ten (1 Umfrage) oder leicht oder etwas stär­ker stei­gern kann (höchs­tes Ergeb­nis: 6,9 %).
  • Die LAE /​ „Volks­ein­heit“ kommt nach 10 der 12 Umfra­gen über 3 %, aber nur nach einer über 4 % (in letz­te­rer: auf 4,7 %); in zwei Umfra­gen liegt sie bei 2,7 bzw. 2,9 %.
  • Nach zwei Umfra­gen liegt SYRIZA mit mehr als drei Pro­zent­punk­ten vor ND, nach vier wei­te­ren dage­gen nur knapp. In zwei Umfra­gen lie­gen SYRIZA und ND gleich auf und nach den ver­blei­ben vier Umfra­gen liegt ND vorne (davon in einer deut­lich und in den ande­ren knapp).
  • Nach der Umfra­gen, nach der SYRIZA am deut­lichs­ten vor ND liegt, erhal­ten SYRIZA + LAE zusam­men sogar mehr als bei der Wahl im Jan. (36,3 %), aber auch nur 0,1 Pro­zent­punkte – nach den ande­ren Umfra­gen schnei­den sie dies­mal im unter­schied­li­chen Aus­maß schlech­ter ab.
  • ND liegt nach allen Umfra­gen (zwi­schen 0,7 und 5 Pro­zent­punk­ten) über ihrem Jan.-Ergebnis (27,8 %).
  • Nach zehn der 12 Umfra­gen liegt die Zen­trums­union (im Jan. 1,8 %) über 3 %, nach zweien dar­un­ter (2,5 bzw. 2,9 %). ANEL (im Jan. 4,8 %) liegt bei der fünf der Umfra­gen bei 3 % oder dar­über (maxi­mal: 3,5 %), nach sie­ben Umfra­gen unter 3 %. (schlech­tes­tes Ergeb­nis: 2,5 % [in der ers­ten Pulse-​​Umfrage sogar nur 2,3 %).
  • Die Nazi­par­tei Gol­dene Mor­gen­röte wird ihr Ergeb­nis vom Jan. (6,3 %) min­des­tens hal­ten (1 Umfrage) und maxi­mal auf 8,1 % stei­gen. (Zu berück­sich­ti­gen ist, daß die Rechtsaußen-​​Partei LOAS, die im Jan. 1 % erhielt, dies­mal nicht antritt.)
  • Potami liegt zwi­schen 4,5 und 5,9 %, also schwä­cher als im Jan. (6,1 %).
  • PASOK, die dies­mal mit DIMAR zusam­men kan­di­diert, soll dies­mal zwi­schen 5,2 und 8 % erhal­ten. Im Jan. lag die Summe bei­der Par­teien bei 5,2 %; außer­dem erhielt damals die PASOK-​​Abspaltung KIDISO 2,5 %, die dies­mal nicht kan­di­diert.
  • Die „Sons­ti­gen“ lie­gen zwi­schen 2,3 % und 3,5 %.

Die Werte für die „Sons­ti­gen“ sind vor allem in Bezug auf ANT­AR­SYA von Inter­esse, die in drei der 12 Umfra­gen ein­zeln aus­ge­wie­sen wird. Eine Umfrage gibt (roh) 1 % an (erste Pulse-​​Umfrage: 1,5 %), die zweite 1,2 % und die dritte 1,3 % (keine Umrech­nung erfor­der­lich).

Umge­rech­net ergibt dies für die ers­ten bei­den Umfra­gen 1,2 bzw. 1,5%. Dies würde für ANT­AR­SYA gegen­über dem Jan. (0,6 %) min­des­tens als eine Ver­dop­pe­lung bedeu­ten.

Als Durch­schnitt aller 12 Umfra­gen ergibt sich fol­gende Tabelle:

Anmer­kung:

Der Abstand von 0,6 Pro­zent­punk­ten zwi­schen SYRIZA und ND ent­spricht ziem­lich genau dem, was auch Bloom­berg Busi­ness heute Mor­gen anhand von 10 Umfra­gen und mit ande­rer Dar­stel­lungs­weise („100 %“ ent­hal­te­nen auch die Unent­schlos­se­nen) ermit­telte (0,6 Pro­zent­punkte Abstand).

Hin­weise auf etwaige Feh­ler sind wie immer gern gese­hen.

Quel­len für die vier neus­ten Umfra­gen (für die 10 ande­ren Umfra­gen siehe den gest­ri­gen Arti­kel und die Kom­men­tare dar­un­ter):

Metrisi:
http://​www​.​e​-typos​.com/​g​r​/​o​i​-​p​o​l​i​t​i​k​e​s​-​e​x​e​l​i​x​e​i​s​-​s​t​o​-​d​r​o​m​o​-​p​r​o​s​-​t​i​s​-​k​a​l​p​e​s​/​a​r​t​h​r​o​/​1​4​9​2​2​8​/​b​r​o​s​t​a​-​i​-​n​d​-​m​e​-​1​4​-​m​o​n​a​d​e​s​-​4​8​-​o​r​e​s​-​p​r​i​n​-​t​i​s​-​k​a​l​pes-/

ProRata:
http://​www​.prorata​.gr/​P​o​r​t​a​l​s​/​0​/​p​d​f​/​P​r​o​R​a​t​a​_​1​7​.​0​9​.​1​5​_​E​r​e​u​n​a​_​e​f​s​y​n.pdf

Rass:
http://​www​.iefi​me​rida​.gr/​n​e​w​s​/​2​2​6​7​1​6​/​d​i​m​o​s​k​o​p​i​s​i​-​r​a​s​s​-​m​e​-​0​7​-​p​r​o​i​g​e​i​t​a​i​-​o​-​s​y​r​i​z​a​-​d​y​o​-​2​4​o​r​a​-​p​r​i​n​-​t​i​n​-​kalpi

Public Issue:
http://​www​.avgi​.gr/​a​r​t​i​c​l​e​/​5​8​6​4​3​6​9​/​e​r​e​u​n​a​-​t​i​s​-​p​u​b​l​i​c​-​i​s​s​u​e​-​g​i​a​-​t​i​n​-​a​u​g​i​-​p​r​o​b​a​d​i​s​m​a​-​n​i​k​i​s​-​g​i​a​-​t​o​n​-​s​uriza

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

5 Antworten auf „Alle 14 + 6 griech. Wahl-Umfragen dieser Woche – einheitlich dargestellt und mit Durchschnittsberechnung“


  1. 1 TaP 18. September 2015 um 21:03 Uhr

    Und es gibt schon die nächste Umfrage… – von zwar von Palmos:

    http://tvxs.gr/news/ekloges-septembris-2015/palmos-analysis-gia-tvxs-mprosta-i-nd-me-18-stin-prothesi-psifoy-niki-s

    ++ Dort liegt ND roh mit 0,8 Prozentpunkt vor ND. Wenn ich das richtig identifiziere, macht das Institut aber auch eine Ergebnisprognose, wonach SYRIZA einen Prozentpunkt für ND liegt.

    ++ Die LAE liegt roh bei 2,5 %, was sowohl nach meiner überschlägigen Umrechnung als auch nach der mutmaßlichen Ergebnisprognose des Instituts ausreichen würde, um über 3 % zu kommen.

    Vielleicht sehe ich mir das nachher noch genauer an. -

    Nachtrag:

    Das, was translate.google zu dem Text zu der Umfrage ausspuckt (von einer ‚gelungenen Übersetzung‘ kann nicht gerade gesprochen werden…), dürfte wohl meine Vermutung, daß es sich bei den beiden Graphiken um eine Ergebnisprognose handelt, stützen: „Das Wahlfolgenabschätzung mit Zuordnung der unentschlossenen Wähler auf der Grundlage ihrer Erklärung und Reduktion auf die gültigen Preise sind wie folgt“.

  2. 2 TaP 18. September 2015 um 21:21 Uhr

    Und noch zwei neue Umfragen:

    ++ eine neue Umfrage der University of Macedonia, nach der nun wieder SYRIZA 2,5 Prozentpunkte vor ND liegt (während vorhergehend ein ND-Vorsprung von 0,5 Prozentpunkten ermittelt wurde); LAE und „Sonstige“ sind roh jeweils bei 3 % :

    http://www.iefimerida.gr/sites/default/files/pamak-17-11-2015-9.pdf

    ++ eine neue GPO-Umfrage – ebenfalls mit SYRIZA-Vorsprung („Sonstige“ sind in der Graphik nicht ausgewiesen; lt. Wikipedia: 1,2 % – vielleicht überprüfe ich es noch):

    http://www.tokentro.com/index.php/proto-thema/27719-provadisma-syriza-se-nea-dimoskopisi-oi-ellines-tha-psifisoun-oristika-gia-tis-kleistes-trapezes-tou-tsipra

  3. 3 TaP 18. September 2015 um 22:02 Uhr

    Und noch eine neue Umfragen – ebenfalls mit SYRIZA-Vorsprung, mit 2,7 für LAE und 1,4 % für ANTARSYA (jeweils roh):

    http://www.alphatv.gr/news/society/provadisma-11-toy-syriza-enanti-tis-nd-deihnei-dimoskopisi-tis-marc-gia-ton-alpha

  4. 4 TaP 19. September 2015 um 0:04 Uhr

    Die vorstehenden vier Umfrage + zwei weitere als Tabelle mit umgerechneten Werten und Durchschnittsberechnung für diese sechs Umfragen:

    MRB:
    http://www.star.gr/Pages/Politiki.aspx?art=292645&artTitle=gkalop_mrb_gia_to_star__diafora_0_5_yper_tou_syriza_stin_prothesi_psifou

    Kapa Reserach (mit separat ausgewiesenem Rohwert für ANTARSYA: 1,1 %):
    http://www.tovima.gr/files/1/2015/09/18/kapa.pdf

    Kurzauswertung zu der neuen Tabelle im Vergleich zum Durchschnitt der 12 in meinem obigen Blog-Artikel behandelten Umfragen:

    ++ Der Abstand von SYRIZA vor ND ist mehr als doppelt so groß geworden.

    ++ G. Morgenröte, ANEL, Potami, LAE und KKE bleiben stabil, „Sonstige“ sinken leicht um 0,3 Prozentpunkte.

    ++ Nach den neuen Umfragen würden SYRIZA und LAE zusammen (35,8 %) fast soviel Prozentanteile gewinnen wie SYRIZA im Jan. (36,3). Außerdem würden die KKE (+ 0,6 Prozentpunkte) und wahrscheinlich auch ANTARSYA hinzugewinnen.

    ++ Die Zentrumsunion fällt um 0,2 % Prozentpunkt, bleibt aber weiterhin über 3 %. PASOK fällt um 0,3 %.

    Angemerkt sei noch, daß zwei Umfragen (MRB und Palmos) Ergebnisprognosen enthalten – diese schlagen noch stärker zugunsten von SYRIZA aus als die (umgerechneten) Rohwerte. Für die LAE werden 3,9 bzw. 4 % veranschlagt; für die KKE 5,7 bzw. 7.

  5. 5 TaP 23. September 2015 um 9:20 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei − = eins