Präzise wie eine Wünschelrute: Zu den heutigen demoskopischen Eindrücken von den griechischen WählerInnen

Heute wur­den zwei neue Umfra­gen ver­öf­fent­licht – eine vom Insti­tut ProRata für die Zei­tung EfSyn (über diese berich­tete ich bereits heute Nach­mit­tag) und eine zweite vom Insti­tut MetronAna­ly­sis für die Zei­tung Para­po­li­tika (um diese soll es hier vor­ran­gig gehen).

Aber zunächst ein­mal ein Ver­gleich bei­der Umfra­gen (beide Umfra­gen so umge­rech­net, daß „100 %“ der Zahl der­je­ni­gen ent­spricht, die sich bereits für eine der Par­teien ent­schei­den haben):

Tabelle 1:

Auf­fällt an der EfSyn-​​Umfrage vor allem die starke Abwei­chung (auch ggü. aktu­el­len Befra­gun­gen [siehe 1 und 2] ande­rer Insti­tut) des SYRIZA-​​Wertes nach oben und des LAE-​​Wertes nach unten.

Beide Umfra­gen stim­men in fol­gen­dem überein:

  • Beide Umfra­gen gelan­gen zu einem KKE-​​Ergebnis, das genauso hoch (oder nied­rig: 5,5 %) wie im Jan. ist, wäh­rend wohl die Mehr­heit der jün­ge­ren Umfra­gen der ande­ren Insti­tute (ich habe nicht genau gezählt), mit einem gewis­sen Anstieg des KKE-​​Anteils rech­net.
  • Beide Umfra­gen rech­nen, wenn denn SYRIZA noch zum lin­ken (und nicht mitt­ler­weile zum neo­li­be­ra­len) Lager gezählt wer­den soll (was aller­dings eine ziem­lich frag­wür­dige Prä­misse ist), – wohl ent­ge­gen der Ten­denz der ande­ren Umfra­gen (die über­wie­gend mit gegen­tei­li­gen oder inso­weit unein­deu­ti­gen Ergeb­nis­sen auf­war­ten) – mit einem leich­ten Zuge­winn für das ‚linke Lager‘.

Als wei­tere Unter­schiede zwi­schen bei­den Umfra­gen sei noch erwähnt:

  • Der deut­lich gerin­gere SYRIZA-​​Anteil in der Parapolitika-​​Umfrage wirkt sich sogar dahin­ge­hend aus, daß ND leicht vor SYRIZA liegt (was bis­her nur eine Min­der­heit der Umfra­gen erwar­tet).
  • ANEL schnei­det in der EfSyn-​​Umfrage deut­lich bes­ser, die Gol­dene Mor­gen­röte deut­lich schlech­ter als in der Parapolitika-​​Umfrage ab.
  • Potami und Zen­trums­union schnei­den in bei­den Umfra­gen in etwa gleich ab.
  • Auch PASOK-​​DIMAR und die „Sons­ti­gen“ (ein­schl. ANT­AR­SYA) schnei­den in der EfSyn-​​Umfrage schlech­ter ab, als in der Parapolitika-​​Umfrage. Auch dies dürf­ten ‚Gegen­stü­cke‘ zu dem hohen Wert für SYRIZA sein.

Wer­fen wir nun einen genaue­ren Blick auf die Parapolitika-​​Umfrage – im Ver­gleich mit den frü­he­ren Umfra­gen (Ende Aug. und Anfang Sept.) des glei­chen Insti­tuts und dem Wahl­er­geb­nis Ende Jan. 2015:

Tabelle 2:

Zunächst einige not­wen­dige metho­di­sche Vor­be­mer­kun­gen:

  • Zu den ers­ten bei­den Umfra­gen seit Ent­ste­hung der LAE wurde ‚berei­nigte‘ Werte gleich mit­ver­öf­fent­licht; für die dritte Umfrage mußte ich die noch unent­schlos­se­nen Wäh­le­rIn­nen selbst aus dem ver­öf­fent­lich­ten „100 %“-Wert her­aus­rech­nen (s. vor­ste­hende Tabelle; Spal­ten „11.09.2015″). Außer­dem habe ich die Umrech­nun­gen des Insti­tuts für die ers­ten bei­den Umfra­gen über­prüft (s. nach­fol­gende Tabelle). (Abge­se­hen von leich­ten 0,1 Prozentepunkte-​​Abweichungen besteht Überein­stim­mung.1)

Tabelle 3:

  • Hin­zu­kommt: In den ers­ten bei­den Ver­öf­fent­li­chun­gen umfas­sen die 100 %-Roh­werte neben den unent­schlos­se­nen Wäh­le­rIn­nen auch die Wäh­le­rIn­nen, die leere oder ungül­tige Stimm­zet­tel abge­ben wol­len, wäh­rend in der drit­ten Umfrage letz­tere neben einem 100 %-Wert ver­öf­fent­licht sind, der aus­schließ­lich Partei-​​Voten und die Unent­schlos­sen umfaßt (s. für bei­des Tabelle 2). (Ein sol­che schwan­kende Darstellungs-​​/​Veröffentlichungsweise ist logi­scher­weise alles andere als güns­tig dafür, auch nur meh­rere Umfra­ge­er­geb­nisse ein-​​ und des­sel­ben Insti­tuts mit­ein­an­der ver­glei­chen zu kön­nen.)

Was ist nun als Aus­wer­tung der Parapolitik-​​Zahlen noch zu sagen?

  • Von der ers­ten zur zwei­ten und von der zwei­ten zur drit­ten Umfrage nahm der LAE-​​Anteil zu.
  • Im Gegen­satz dazu ent­wi­ckelte sich der Anteil von Potami und Zen­trums­union nach unten, die aber nach den berei­nig­ten Zah­len beide wei­ter­hin deut­lich über der 3 %-Hürde lie­gen.
  • ANT­AR­SYA kommt in der ers­ten und zweite Umfrage jeweils auf 1,4 % (eben­falls berei­nigt). In der zwei­ten Ver­öf­fent­li­chung wurde ANT­AR­SYA nicht sepa­rat aus­ge­wie­sen, schnitt also viel­leicht schlech­ter ab.
  • Im Ver­gleich mit der Jan.-Wahl nimmt das rechtsaußen-​​Lager leicht ab; aber inner­halb des­sel­ben fin­det eine Radi­ka­li­sie­rung statt (Ver­la­ge­rung von ANEL und LAOS zur Gol­de­nen Mor­gen­röte).
  • Und das nomi­nell sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Spek­trum (PASOK + die SYRIZA-​​Abspaltung DIMAR + die PASOK-​​Abspaltung KIDISO [kan­di­diert dies mal nicht]) wird schwä­cher.

PS.:

Wie immer sind Hin­weise auf etwaige Tipp-​​, Rechen-​​ oder logi­schen Feh­ler gern gese­hen; genauso begrün­dete Ein­wände hin­sicht­lich der poli­ti­schen Bewer­tun­gen.

  1. Die Abwei­chun­gen dürf­ten dar­aus resul­tie­ren, daß ich nur mit den ver­öf­fent­lich­ten – bereits gerun­de­ten – Pro­zent­wer­ten wei­ter­rech­nen konnte, wäh­rend das Insti­tut mit sei­nen ori­gi­na­len abso­lu­ten Zah­len rech­nen konnte. [zurück]
Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

12 Antworten auf „Präzise wie eine Wünschelrute: Zu den heutigen demoskopischen Eindrücken von den griechischen WählerInnen“


  1. 1 TaP 11. September 2015 um 23:37 Uhr

    Und schon bevor ich mit obenstehendem Text fertig wurde, wurde die dritte Umfrage veröffentlicht:

    http://www.ekathimerini.com/201448/article/ekathimerini/news/syriza-leads-new-democracy-by-just-1-point-new-poll-shows (Engl. – ohne Graphik) /

    http://www.kathimerini.gr/830547/article/epikairothta/politikh/panepisthmio-makedonias-ston-ponto-h-diafora-syriza---nd (Griech. – mit Graphik)

    Sie ermittelt einen kleinen Vorsprung von SYRIZA vor ND. Bei dem niedrigen LAE-Wert von 3 % ist zu berücksichtigen, daß die Umfrage weiterhin knapp 10 % Unentschlossene ermittelte.

    Für die „Sonstigen“ (einschl. ANTARSYA) kommt die Umfrage auf 3 % (ebenfalls: roh).

  2. 2 TaP 12. September 2015 um 0:11 Uhr

    Und eine vierte Umfrage (in dem Fall von GPO):

    http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-gpo-poll-2_11.html

    SYRIZA (wie in der dritten Umfrage) leicht vor ND; LAE stärker, „Sonstige“ schwächer als in der dritten Umfrage

    und schließlich noch:

    eine Update zu der ProRata/EfSyn-Umfrage:

    während die erste Umfrage 1.300 Befragte im Zeitraum vom 5. – 9. Sept. umfaßt haben soll (http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-prorata-poll_10.html),

    soll die zweite Variante 1.300 Befragte im Zeitraum vom 7. – 9. Sep. 2015 umfassen (http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-metron-analysis_11.html; große Ergebnis-Unterschiede kann ich auf den ersten Blick nicht erkennen).

    (Falls das Ganze kein Irrtum von Electograph ist würde ich vermuten, daß bei beiden Umfragen die Befragten teil-identisch sind und im Laufe des Nachmittags und Abends des 9. Sept. die Befragungen, die schon am 5. und 6. Sept. vorgenommen wurden, durch neue ersetzt wurden.)

  3. 3 TaP 12. September 2015 um 12:29 Uhr

    Evtl. noch eine neue Umfrage (vllt. aber auch nur eine Zweitveröffentlichung):

    http://tvxs.gr/news/ellada/dimoskopisi-palmos-gia-tvxsgr-mia-monada-mprosta-o-syriza / http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-palmos-analysis.html -

    kann ich mir aber erst später genauer ansehen.

  4. 4 TaP 12. September 2015 um 14:05 Uhr

    Noch eine neue Umfrage:

    http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-pulse-rc-poll-5.html /

    vgl. mit vorhergehender des gleichen Instituts:

    http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-pulse-rc-poll-4.html -

    Auswertung folgt später.

  5. 5 TaP 12. September 2015 um 19:06 Uhr
  6. 6 TaP 13. September 2015 um 0:16 Uhr
  7. 7 TaP 13. September 2015 um 10:06 Uhr
  8. 8 TaP 13. September 2015 um 20:34 Uhr

    Neue Bridging Europe-Umfrage:

    Die Umfrage ergibt ein relativ ‚linkes‘ Ergebnis:

    ++ LAE und Sonstige besser als in anderen letzten Umfragen.

    ++ LAE auch besser (+ 0,3) als in der vorhergehenden Umfrage des gleichen Instituts (Fr. vor einer Woche veröff.).

    ++ KKE und Sonstige (einschl. ANTARSYA) jeweils 0,1 Punkte niedriger als zuvor.

    ++ SYRIZA legt ggü. der Vor-Umfrage um 0,6 Punkt zu und liegt deutlich vor ND.

    ++ Noch 16,5 % Unentschlossene. [*]

    http://www.bridgingeurope.net/nationwide-poll-towards-snap-elections-in-greece---september-12-2015.html

    [*] Eine Rausrechnung / Umverteilung der Unentschlossenen findet sich dort:

    http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-bridging-europe_13.html (habe ich noch nicht kontrolliert)

  9. 9 TaP 14. September 2015 um 1:12 Uhr

    Zwar schon gut vier Stunden alt, aber gerade erst entdeckt:

    Scheint mir jedenfalls zu dieser späten Stunde eine ziemlich gute (da nichts offensichtlich Unzutreffendes enthaltende, wenn auch viele offene Fragen außer Acht lassende) Zusammenfassung des Standes der Umfragenlage in Griechenland zu sein.

    http://www.ekathimerini.com/201475/article/ekathimerini/news/greek-election-stalemate-beckons-as-campaign-enters-final-week.

  10. 10 TaP 15. September 2015 um 18:40 Uhr

    Neue Umfragen:

    Rohdaten:

    http://pelop.gr/files/panellinies2015/dimoskopisi2.pdf

    Umgerechnet:

    http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-data-rc-poll.html

    ++ ANEL, LAE, Zentrumsunion auf der Kippe

    ++ KKE (nach den umgerechneten Werten) stärker als im Jan.

    ++ ND knapp 1 Punkt vor SYRIZA

    ++ „Sonstige“ sehr schwach: Rohwert 0,5 %

    ++ PASOK (nicht: G. Morgenröte) drittstärkste Partei.

    Und diese hatte ich wohl auch noch nicht erwähnt:

    Roh:

    http://www.antenna.gr/news/Politics/article/422497/gkalop-metron-analysis-gia-ton-ant1--apolyti-isopalia-syriza-nd

    Umgerechnet:

    http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-metron-analysis_14.html

    ++ LAE, „Sonstige“, Zentrumsunion und Morgenröte stärker als in der vorgenannten Umfrage

    ++ KKE in etwa gleich; PASOK schwächer

    ++ ND und SYRIZA gleich auf.

  11. 11 TaP 15. September 2015 um 22:21 Uhr

    Ich habe mir jetzt die zuletztgenannte MetronAnalysis-Umfrage noch etwas genauer angesehen, denn sie ist die Folge-Untersuchung zu den oben im Artikel bereits dargestellten drei vorhergehenden Umfragen des gleichen Instituts.

    Zunächst einmal vorweg: Die Umrechnung, die das Institut selbst vornimmt, scheint mir nicht korrekt zu sein – ND, SYRIZA, KKE und Anel scheinen mir alle 0,1 Prozentpunkte zuviel sowie PASOK 0,2 und die Sonstigen 0,3 Prozentpunkte zu wenig zu bekommen.

    Für den folgenden Vergleich habe ich aber trotzdem – wie schon für die drei vorhergehenden Umfragen (bei denen die Abweichung im 0,1 Prozentpunkt-Bereich lagen) – die Umrechnungswerte zugrundegelegt, die das Institut selbst nennt.

    Einen klaren Trend gibt es nicht:

    ++ Allein die Zentrumsunion wurde über alle vier Umfragen hinweg schwächer, liegt aber auch jetzt mit dem umgerechneten Wert noch deutlich über der 3 %-Hürde.

    ++ Selbst der auf alle Parteien zusammen entfallende Anteil der Befragten stieg nur über die ersten drei Umfragen hinweg und liegt nun wieder zwischen dem Wert der ersten beiden Umfragen.

    ++ Der Wert für die LAE stieg bei den ersten drei Umfragen, sank jetzt aber sogar unter den Wert der ersten Umfrage.

    ++ Potami sank zunächst über drei Umfragen hinweg und liegt jetzt fast genau wieder bei dem Wert der zweiten Umfrage.

    Wenn wir jetzt noch die neueste und die vorhergehende Umfrage mit dem Wahlergebnis vom Jan. vergleichen, so ergibt sich Folgendes:

    ++ KKE jetzt stärker werdend; zuvor gleichbleibend.

    ++ SYRIZA + LAE zusammen: im zunehmenden Ausmaß schwächer als SYRIZA im Jan.

    ++ ND: im zunehmend Ausmaß stärker werdend als im Jan.

    ++ ANEL und Potami: im abnehmenden Ausmaß schwächer werdend als im Jan.

    ++ G. Morgenröte und Zentrumsunion: im abnehmenden Ausmaß stärker werdend als im Jan.

    ++ PASOK: jetzt ganz leicht gewinnend; zuvor: verlierend.

    ++ Sonstige (incl. ANTARSYA): jetzt verlierend; zuvor gewinnend.

  12. 12 TaP 15. September 2015 um 22:46 Uhr

    Und nun gibt es auch noch diese neue Umfrage:

    action24.gr/ /

    http://www.electograph.com/2015/09/greece-september-2015-pulse-rc-poll-6.html

    ++ ANTARSYA: 1,5 % (roh) (folglich: ANTARSYA + die restlichen „Sonstigen“ deutlich stärker als in den beiden anderen heutigen Umfragen)

    ++ LAE schon mit dem Rohwert über 3 %; Zentrumsunion (roh) genau 3 %.

    ++ ANEL auch umgerechnet darunter.

    ++ KKE stärker als im Jan.

    ++ PASOK und G. Morgenröte gleichauf auf Platz 3.

    ++ ND ein halbes Prozent vor SYRIZA.

    Im Vergleich mit der vorhergehenden und vor-vorhergehenden Umfrage des gleichen Instituts [*]:

    ++ ANTARSYA: Konstanz / Anstieg.

    ++ SYRIZA – ND: aus dem ursprünglichen leichten Vorsprung von SYRIZA wurde zunächst ein Gleichstand und jetzt ein leichter Vorsprung von ND.

    ++ KKE wird kontinuierlich schwächer.

    ++ LAE schwankt: 3,5 / 4 / 3,5 % (jeweils roh). Dito ANEL: 2 / 2,5 / 2 %.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = zwei