Neue Umfrage in Griechenland: Sowohl LAE als auch ANEL um 3 %; nur schwache Verluste für SYRIZA

Die linke (SYRIZA-​​nahe?) grie­chi­sche Zei­tung EfSyn (via eka​t​hi​mer​ini​.com) hat neue Umfra­ge­er­geb­nisse ver­öf­fent­licht – und zwar ziem­lich abwei­chend von den meis­ten ande­ren Umfra­gen:


Danach würde SYRIZA nur leicht ver­lie­ren; SYRIZA und LAE zusam­men wür­den dies­mal sogar etwas stär­ker als SYRIZA (allein) im Jan. Die KKE bliebe gleich. Für die LAE wird mit 2,5 % aller­dings der aller­schlech­teste Roh­wert aller Umfra­gen, die seit Ent­ste­hung der LAE durch­ge­führt wurde, genannt.

Für die „Sons­ti­gen“ (ein­schl. ANT­AR­SYA) wird mit einem Roh­wert von eben­falls 2,5 % ein etwas bes­se­res Ergeb­nis als in den letz­ten Umfra­gen der ande­ren Insti­tute erwar­tet.

Für die ANEL sieht es so, daß sie es – nach ‚Umver­tei­lung‘ der noch unent­schlos­se­nen Wäh­le­rIn­nen – viel­leicht doch noch über die 3 %-Hürde schaf­fen könnte – eine Ten­denz, die sich auch bei ande­ren aktu­el­len Umfra­gen abzeich­nete, ich aber bis­her nicht rich­tig bemerkt hatte.

Die vor­lie­gende Umfrage stammt vom Insti­tut ProRata, des­sen letzte Umfrage aus der Zeit kurz nach der Rück­tritts­er­klä­rung von Tsi­pras und der Grün­dung der LAE stammt. Ggü. die­ser Umfrage fal­len der Roh­werte für die LAE und die „Sons­ti­gen“ jeweils um ein, der der KKE um einen hal­ben Pro­zent­punkt nied­ri­ger aus. ND und noch stär­ker SYRIZA pro­fi­tie­ren vom Sin­ken des Anteils der noch unent­schlos­se­nen Wäh­le­rIn­nen um 8 Pro­zent­punkte gegen­über Ende Aug.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

4 Antworten auf „Neue Umfrage in Griechenland: Sowohl LAE als auch ANEL um 3 %; nur schwache Verluste für SYRIZA“


  1. 1 TaP 11. September 2015 um 13:15 Uhr

    Wenn wir von den ‚umgerechnet‘ 34,5 % für SYRIZA + 3 % für ANEL sowie weiteren 3 % für die „Sonstigen“ ausgehen,

    dann haben SYRIZA und ANEL zusammen also 37,5 % von 97 %, die im Parlament vertreten wären. Das wäre wiederum 38,66 % (37,5 von 97).

    38,66 % von 250 proportional verteilten Sitzen im griech. Parlament machen ungefähr 97 Sitze + 50 Bonus-Sitze für SYRIZA ergäbe in diesem Fall 147 von 300 Sitzen für die alte SYRIZA/ANEL-Koalition. -

    Scheint ziemlich genau das Wunschergebnis von Tsipras bei dieser Umfrage herausgekommen zu sein…

  2. 2 TaP 11. September 2015 um 13:42 Uhr

    23 % der Befragten wünschen sich eine Mehrparteien-Koalition von SYRIZA mit ND, PASOK und Potami;

    ebenfalls 23 % machen keine Angaben;

    18 % wollen eine SYRIZA-Allein-Regierung;

    10 % eine Große Koalition von SYRIZA und ND;

    8 % eine Koalition von SYRIZA und ANEL;

    7 % eine PASOK-ND-Potami-Regierung (ohne SYRIZA-Beteiligung);

    6 % eine Alleinregierung von ND;

    3 % eine SYRIZA-, PASOK-, Potami-Regierung (ohne ND)

    und

    2 % eine 2er-Koalition von SYRIZA und Potami.

    Text zur Graphik:

    http://www.efsyn.gr/arthro/katharo-provadisma-syriza-stin-prothesi-psifoy mit translate.google.com

    Macht zusammen 100 %; also komischerweise gar keine Angaben zu Regierungskonstellationen unter Beteiligung von Goldener Morgenröte, KKE und LAE.

    PS.:

    Von den 18 %, die eine SYRIZA-Allein-Regierung wünschen, wäre allerdings je 7 % eine Koalition mit LAE bzw. KKE am zweitliebsten – wohl gemerkt: nicht 2 × 7 % von allen Befragten, sondern 2 × 7 % von 18 % der Befragten, also nur ca. 2 1/2 %, die noch mal ein bißchen nach links tendieren,

  3. 3 Jan 11. September 2015 um 19:25 Uhr

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die LAE eher negative Auswirkungen hat: Durch den Verlust des Linksflügels wird SYRIZA rechter, durch eine weitere linksradikale Kraft wird ANTARSYA geschwächt, und anscheinend entsteht keine linksradikale Partei, die Massenunterstützung hat.

  4. 4 TaP 11. September 2015 um 20:07 Uhr

    @ Jan:

    1. Die Frage scheint mir zu sein, ob diejenigen, die unter jetzigen Umständen LAE wählen, überhaupt ANTARSYA wählen würden, wenn es keine LAE gäbe (oder ob ihnen ANTARSYA schlicht und ergreifend ‚zu radikal‘ ist), und was revolutionäre Politik von nicht richtig überzeugten ANTARSYA-WählerInnen hätte.

    2. Es wurde heute noch eine zweite Umfrage veröffentlicht, die deutlich stärker den bisherigen Umfragen entspricht (und zu der es in Kürze hier auch noch einen neuen Artikel geben wird):

    http://www.parapolitika.gr/article/318637/provadisma-sti-nd-dinei-nea-dimoskopisi

    Hier schon mal ein Vergleich zwischen beiden Umfragen:

    Ich kann mich nicht des Verdachtes erwehren, daß die EfSyn-Umfrage ziemlich grobschlächtig für SYRIZA schön gerechnet ist: Das, was SYRIZA im Vergleich der beiden heutigen Umfragen bei EfSyn mehr hat, entspricht ziemlich genau dem, was LAE und Sonstige (einschl. ANTARSYA) bei EfSyn weniger haben.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − drei =