Das Wahlprogramm der griech. LAE / „Volkseinheit“

Für ges­tern 13 h MESZ war die Vor­stel­lung des Wahl­pro­gram­mes der griech. LAE /​ „Volks­ein­heit“ (oder: Popu­lare Ein­heit /​ Popu­lar Unity) ange­kün­digt (dt.). Bis­her konnte ich dar­über keine deutsch-​​ oder eng­lisch­spra­chi­gen Mel­dun­gen fin­den; es scheint aber, ich habe jetzt den grie­chi­schen Text des Wahl­pro­gramms gefun­den:

http://​laiki​-eno​tita​.gr/​c​o​m​p​o​n​e​n​t​/​k​2​/​i​t​e​m​/​1​3​4​-​o​-​p​a​n​a​g​i​o​t​i​s​-​l​a​f​a​z​a​n​i​s​-​p​a​r​o​u​s​i​a​z​e​i​-​t​i​n​-​p​r​o​g​r​a​m​m​a​t​i​k​i​-​d​i​a​k​i​r​y​k​s​i​-​t​i​s​-​l​a​i​k​i​s​-​e​n​o​titas

Die Über­set­zung, die trans​late​.google​.com aus­spuckt, ist eini­ger­ma­ßen ver­ständ­lich – hier erst ein­mal nur (leicht redi­giert) die Zwi­schen­über­schrif­ten und 2, 3 kurze Hin­weise:

  • [ver­mut­lich in etwa: Für eine Front eines ‚kon­se­quent zu Ende aus­ge­foch­te­nen Neins (zu den Memo­ran­den)‘]
  • Sofort­maß­nah­men in den Berei­chen Beschäf­ti­gung und [Abwen­dung der] sozia­len Kata­stro­phe

(Bei den Spie­gel­stri­chen dort wird zuerst genannt: „Besei­ti­gung der Memo­ran­den“, dann: „Unter­bre­chung der Zah­lun­gen der Schul­den“ und „sofor­tige Been­di­gung der Spar­maß­nah­men und Umset­zung einer Poli­tik der Umver­tei­lung des gesell­schaft­li­chen Reich­tums“ sowie als vier­ter und letz­ter Punkt: „Ver­staat­li­chung von Ban­ken und deren Funk­ti­ons­fä­hig­keit [Arbeit?] unter sozia­ler Kon­trolle“ – Ver­staat­li­chun­gen ande­rer Unter­neh­men sind wei­ter unten erwähnt erwähnt)

  • Wirt­schaft­li­cher Wie­der­auf­bau und kul­tu­relle Erneue­rung

(dar­un­ter u.a. „Been­di­gung der räu­be­ri­schen Pri­va­ti­sie­run­gen, Kon­trak­tio­nen [Ver­pach­tun­gen?] und Ver­schrot­tung [Stil­le­gung?] von Unter­neh­men, Netzwerken und Infra­struk­tu­ren (Strom, Gas, Häfen, Flug­hä­fen, öffent­li­che Gebäude, etc.)“

  • „Ver­staat­li­chung, Umbau und Betrieb unter erga­tikou[?]- sozia­ler Kon­trolle aller Unter­neh­men von stra­te­gi­scher Bedeu­tung, Netz­werk und Infra­struk­tur, die die Rolle der Loko­mo­tive der Wirt­schaft über­neh­men wer­den.“
  • „Wirt­schaft­li­cher Wie­der­auf­bau in der Pro­duk­tion zu ver­la­gern a) den Ver­brauch von impor­tier­ten Pro­duk­ten (vor allem in der indus­tri­el­len und land­wirt­schaft­li­chen Pro­duk­tion von qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Pro­duk­ten) und b) durch die Kom­pres­sion der Lohn­kos­ten das Wachs­tum der Wert­schöp­fung.“ [das kann irgend­wie nicht sein: sie wer­den doch nicht tat­säch­lich eine ‚Drü­ckung der Lohn­kos­ten‘ for­dern…]
  • Raus aus dem Gefäng­nis Euro­zone
  • For an equal posi­tion of Greece to moder­nen World (dt. google-‘Übersetzung‘: „Für eine glei­che Lage Grie­chen­lands zu moder­nen Welt“)
  • Ever­y­where repu­blic, people power (dt. google-‘Übersetzung‘: „Über­all Repu­blik, Macht des Vol­kes“)

Siehe außer­dem zur LAE /​ ‚Volks­ein­heit‘ mei­nen Text:

SYR­IRZA ist tot! Es lebe SYRIZA?

https://​links​un​ten​.indy​me​dia​.org/​d​e​/​n​o​d​e​/​1​51892

und den dor­ti­gen Anhang (.pdf-​​Datei):

https://​links​un​ten​.indy​me​dia​.org/​d​e​/​s​y​s​t​e​m​/​f​i​l​e​s​/​d​a​t​a​/​2​0​1​5​/​0​9​/​1​7​3​8​4​5​2​9​3​9.pdf
sowie

zu den Pro­ble­men natio­nal­staat­li­cher, links-​​keynesianistische Reform­pro­gramme:

NIX GELERNT – aus Grie­chen­land 2015 nichts und aus Frank­reich 1981/​84 nichts – „The Left’s Dirty Job“

http://​theo​rie​als​pra​xis​.blog​sport​.de/​2​0​1​5​/​0​7​/​1​5​/​n​i​x​-​g​e​l​e​r​n​t​-​a​u​s​-​g​r​i​e​c​h​e​n​l​a​n​d​-​2​0​1​5​-​n​i​c​h​t​s​-​u​n​d​-​a​u​s​-​f​r​a​n​k​r​e​i​c​h​-​1​9​8​1​8​4​-​n​i​c​h​t​s​-​t​h​e​-​l​e​f​t​s​-​d​i​r​t​y​-job/

und

Wie gewon­nen – so zer­ron­nen: Ein­bli­cke in die Geschichte soge­nann­ter Links­re­gie­run­gen. Dies­mal: Frank­reich 1981 bis 1986

http://​www​.trend​.info​par​ti​san​.net/​t​r​d​0​8​1​5​/​t​0​5​0​8​1​5​.html

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

4 Antworten auf „Das Wahlprogramm der griech. LAE / „Volkseinheit““


  1. 1 TaP 03. September 2015 um 11:17 Uhr

    Popular Unity head Lafazanis proposes ending austerity, exiting eurozone

    […]

    Abolishing the bailout programs, ending austerity, exiting the Eurozone, nationalizing banks, abolishing of Greece’s privatization agency and gradually restoring minimum wage are some of the proposals of Popular Unity (PU) party, presented on Wednesday by its leader Panagiotis Lafazanis during a press conference. „The programmatic declaration of the People’s Unity is the only one that can constitute an important and persuasive proposal with the prospect of achieving power against the memorandum affiliation of Alexis Tsipras,“ Lafazanis told the press. Other proposals presented by the head of PU is abolishing the unified property tax (ENFIA), restoring collective labour agreements and maintaining state control over companies of „strategic importance“. Lafazanis also supported introducing a national currency to restore liquidity and adopting a multi-dimensional domestic policy, while he hinted on a possible referendum for an exit from the EU if his party cannot implement its program.

    https://www.veooz.com/news/AJdMlHY.html

    via

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=139323113080718&id=100010090895932&comment_id=139329929746703

  2. 2 TaP 08. September 2015 um 15:44 Uhr

    Jacobin hat das Wahlprogramm ins Englische übersetzt:

    What Does Popular Unity Stand For?

    https://www.jacobinmag.com/2015/09/tsipras-popular-unity-syriza-eurozone-snap-elections/

    Eine frz. Übersetzung gibt es auch:

    La déclaration programmatique d’Unité Populaire, front politique de la gauche de combat en Grèce

    http://unitepopulaire-fr.org/2015/09/07/annonce-du-programme-de-lunite-populaire/

  3. 3 TaP 09. September 2015 um 12:17 Uhr

    Ich habe jetzt das LAE-Wahlprogramm gelesen; ich werde noch etwas Längeres dazu schreiben – aber hier erst einmal 2 Eindrücke:

    1. Außer zwei Datumsangaben (25. Jan. [vergangener Wahltag] und 5. Juli [Tag des Referendums]) und der Aussage, daß 99 % der neuen Kredite an die Kreditgeber zurückfließen, werden in dem Programm noch zwei Zahlen über die Reduzierung der Mindestrenten, die das Memorandum vorsieht, genannt.

    Aber alldas, was die LAE verspricht, wird nicht beziffert; folglich wird auch nicht gesagt, wieviel es kostet soll – womit dann praktischerweise auch gleich das Problem gelöst ist, wie ein hoch verschuldeter Staat mit schwacher Ökonomie die Ausgaben, die versprochen werden, decken soll.

    2. Sie schreiben: „If you take the wrong train, you are never going to reach your destination.“

    Sie scheinen – über das Beschäftigtsein mit ihrer Wahlformations-Gründung – gar nicht mitbekommen zu haben, daß sie immer noch im gleichen Zug wie SYRIZA sitzen und folglich auch noch in die gleiche Richtung fahren – oder aber vielmehr abgehängt wurden und auf offener Strecke ohne Lokomotive liegengeblieben sind –, aber jedenfalls gar keine neue Richtung eingeschlagen haben.

  4. 4 TaP 02. Februar 2016 um 11:29 Uhr

    Das LAE-Wahlprogramm gibt es (seit längerem schon) nun auch auf Deutsch:

    http://www.antikapitalistische-linke.de/?p=1036

    (Das Wahlprogramm selbst beginnt bei „Den Anstoß für Laiki Enotita bildet das schallende ‚oxi‘“ – der Text davor ist die deutsche Übersetzung der Einleitung des Jacobin zur englischen Übersetzung.)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × = fünf