@ Griechenland: Für Zahlen-Fetis

Rest = Eigene Berech­nung; Umfrage-​​Ergebnisse via ND.

Anm.:

1. Hin­weise auf etwaige Übertragungs-​​ und Rechen­feh­ler wären gerne gese­hen.

2. EfSyn hatte bereits am 2.7. eine Umfrage durch­ge­führt oder deren Ergeb­nisse ver­öf­fent­licht. Am Zah­len­ver­hält­nis zwi­schen den Par­teien hat sich seit­dem nicht viel geän­dert.
Allein die Zahl der unent­schlos­se­nen Wahl­be­rech­tig­ten hat deut­lich abge­nom­men und die Anteile der aller­meis­ten Par­teien ist erkenn­bar gestie­gen. Allein SYRIZA + Volks­ein­heit lie­gen jetzt nur leicht über dem frü­he­ren SYRIZA-​​Wert.

3. Alles wei­tere dann dem­nächst ver­mut­lich dort: https://​en​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​G​r​e​e​k​_​l​e​g​i​s​l​a​t​i​v​e​_​e​l​e​c​t​i​o​n​,​_​S​e​p​t​e​m​b​e​r​_​2​0​1​5​#​O​p​i​n​i​o​n​_​polls.

Wah­len

Umfra­gen

Okt. 2009

Mai 2012

Juni 2012

Jan. 2015

Ver­gina TV

EfSyn

Brid­ging Europe

MRB (28.; 18:25)

Grüne

2,5

2,9

0,9

36,3

?

?

?

?

SYRIZA

4,6

16,8

26,9

24

23

26,8

29,6

Volks­ein­heit

4,5

3,5

6,1

5,1

DIMAR

6,1

6,3

0,5

?

?

?

?

ND

33,5

18,9

29,7

27,8

22

19,5

18,3

27,4

Potami

---

---

---

6,1

4,5

4

6,2

6,7

PASOK

43,9

13,2

12,3

4,7

5,5

4,5

2,9

4,7

KIDISO

2,5

?

?

?

?

G. Mor­genr.

0,3

7,0

6,9

6,3

6

6,5

5,9

7,5

KKE

7,5

8,5

4,5

5,5

4,5

5

5,8

5,7

ANEL

---

10,6

7,5

4,8

3,5

2

2,4

2,8

Zen­trums­union

0,3

0,6

0,3

1,8

4

3

2,6

5,7

LAOS

5,6

2,9

1,6

1,0

?

?

?

?

ANT­AR­SYA

0,4

1,2

0,3

0,6

?

?

?

?

Rest

1,4

11,3

2,8

2,1

[Rest+ Unent­schl.: 21,5]

3,5

3,2

4,8

Summe

100

100

100

100

74,5

80,2

100

Unent­schl.

25,5

19,8

?

Summe

100

100

100

?

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

14 Antworten auf „@ Griechenland: Für Zahlen-Fetis“


  1. 1 TaP 29. August 2015 um 13:53 Uhr

    Tom Strohschneider hat noch mehr Umfragen gefunden, interpretiert und bei FB gepostet:

    Ich merkte dazu ergänzend Folgendes an:

    „Vielen Dank für die Zusammenstellung. – Zu Deinen Anmerkungen:

    zu 1.: „Die KKE profitiert nicht von der Entwicklung.“ – Das scheint mir nicht so eindeutig zu sein; nach .Vergina und Alpha schon; die anderen Umfragen sind für die KKE eh schon leicht oberhalb des Jan.-Ergebnis oder sind es zumindest, wenn von den noch Unentschlossenen ein entsprechender Anteil auf die KKE-Rohwerte draufgeschlagen wird. – Aber ja, ist es (wie bei ANTARSYA) „auf sehr kleinem Niveau“.

    zu 2.a): „Die ‚Etablierten‘ ND und Pasok stehen schlechter da als bei den Wahlen im Januar.“ – Ja, ein paar von deren alten WählerInnen dürfte jetzt keine Angst mehr vor SYRIZA haben. Und bei SYRIZA dürfte bei (eher mäßigen, falls sie Unentschlossene noch überzeugen kann) per Saldo-Verlusten außerdem einen rechts-links-Austausch von WählerInnen erleben.

    b) „Der Zuwachs bei der Zentrumsunion könnte darauf hindeuten, dass es weiter ein Bedürfnis nach Anti-Establishment gibt.“ – Dito: Die Sonstigen.

    zu 3.: „Nach den Umfragen profitiert bisher auch nicht die neonazistische Golden Dawn von der Entwicklung.“ – Das scheint mir auch die erfreulichste Überraschung zu sein – allerdings mit den Vorbehalten, die Du auch machst, und dem zusätzlichen Vorbehalt, daß die Zahlen (ähnlich wie in Bezug auf die KKE – siehe oben) nicht ganz so eindeutig sind.

    zu 4.: Die Bonus-Regelung kann am Ende mobilisierungstechnisch / wahltakisch

    ++ einerseits zugunsten von SRYIZA und gegen die „Volkseinheit“ ausschlagen (was allerdings auch viel über die ideologische Festigkeit von potentiellen „Volkseinheits“-WählerInnen aussagt)

    ++ und andererseits zugunsten von ND und zulasten der kleineren bürgerlichen Parteien.

    Zusätzliche Anmerkung 5.:

    Wenn ich es richtig überschlagen habe, werden nach diesen Zahlen

    ++ SYRIZA + Volkseinheit diesmal erkennbar unter dem SYRIZA-Wahlergebnis vom Jan. liegen

    ++ und vermutlich auch SYRIZA + Volkseinheit + KKE + ANTARSYA leicht unter der entsprechenden Summe vom Jan.“

    Unterm Strich:

    Wäre, wenn es sich so in etwa bewahrheitet, nicht (ganz) so verheerend, wie ich es vor den Wahlen 2012 und 2015 für den Fall einer SYRIZA-Regierung befürchtet hatte.

  2. 2 TaP 29. August 2015 um 14:55 Uhr

    Und da (via FB) gibt es noch eine Umfrage:

    http://www.zougla.gr/politiki/article/ka8eti-ptosi-siriza-ke-anel

    Falls denn Graphik neun einschlägig ist, schätzt sie ND, Goldene Morgenröte und „Volkseinheit“ deutlich stärker ein als die anderen Umfragen und SYRIZA deutlicher schwächer.

  3. 3 TaP 30. August 2015 um 10:54 Uhr

    Text und Tabelle von Tom Strohschneider gibt es jetzt auch außerhalb von FB:

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/982828.sieben-umfragen.html

  4. 4 TaP 30. August 2015 um 14:02 Uhr

    Update 13.20 Uhr: Pasok und Dimar schließen Wahlkooperation

    Die sozialdemokratische Pasok und die Demokratische Linke (Dimar) haben angekündigt, bei den bevorstehenden Neuwahlen zu kooperieren. Das meldet die Zeitung »Kathimerini«. Dimar war 2010 als Abspaltung des SYRIZA-Vorläufers Synaspismos entstanden. Gemeinsam mit der Pasok war die Demokratische Linke bereits zwischen Sommer 2012 und Sommer 2013 an der Regierung beteiligt, die Dimar verließ die Koalition, an der auch die Nea Dimokratia beteiligt war, damals jedoch wegen der Schließung des öffentlich-rechtlichen Senders ERT. Pasok hatte sich auch um eine Wahl-Koalition mit der von dem früheren griechischen Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou gegründeten Partei Kidiso bemüht, dies was jedoch vergangene Woche gescheitert. Während Pasok in den jüngsten Umfragen auf Werte zwischen 2,9 und 5,4 Prozent kam, wurden die Zahlen für die Dimar nicht ausgewiesen – sie rangierte unter Sonstige.

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/982833.konstantopoulou-macht-bei-volkseinheit-mit.html

  5. 5 TaP 02. September 2015 um 9:50 Uhr

    Papandreou party will not contest in snap vote

    George Papandreou has said that his Movement of Democratic Socialists (KIDISO) will not take part in the upcoming elections.

    In a statement late Tuesday, the former Greek prime minister and leader of PASOK said that his party, also known as To Kinima, does not have the ‚financial means‘ to run.

    Founded in early January, Papandreou’s breakaway PASOK party failed to win any Parliament seats in subsequent general elections.“

    http://www.ekathimerini.com/201108/article/ekathimerini/news/papandreou-party-will-not-contest-in-snap-vote

    Vgl. zu KIDISO die Tabelle oben im Artikel.

    Auf einen gemeinsamen Wahlantritt mit PASOK konnte sie sich nicht einigen:

    „Pasok hatte sich auch um eine Wahl-Koalition mit der von dem früheren griechischen Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou gegründeten Partei Kidiso bemüht, dies was jedoch vergangene Woche gescheitert. Während Pasok in den jüngsten Umfragen auf Werte zwischen 2,9 und 5,4 Prozent kam, wurden die Zahlen für die Dimar nicht ausgewiesen – sie rangierte unter Sonstige.“

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/982833.konstantopoulou-macht-bei-volkseinheit-mit.html

  6. 6 TaP 02. September 2015 um 13:38 Uhr

    „Pro-business Drasi party ponders next move

    Drasi’s central committee was expected to meet Wednesday at 5 p.m. to decide on the pro-business party’s strategy and potential alliances ahead of snap elections on September 20.

    Led by former MEP Theodoros Skylakakis, Drasi supported centrist To Potami in January’s general elections.“

    http://www.ekathimerini.com/201115/article/ekathimerini/news/pro-business-drasi-party-ponders-next-move

    DRASI kandidierte im Jan. nicht, aber als von Wahlallianzen bei den beiden Wahlen 2012. Diese Wahlallianzen kamen auf 1,6 bzw. 1,8 % der Stimmen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Drasi

  7. 7 TaP 02. September 2015 um 18:03 Uhr

    Es gibt eine neue Umfrage:

    ++ LAE (ΛΑΕΝ) kommt auf 3,9 %. Das ist praktisch stabil gegenüber der vorgehenden Umfrage (4,0 %) des gleichen Instituts. Zugleich ist der Anteil der Unentschlossenen (ΑΝΑΠΟΦΑΣΙΣΤΟΙ) WählerInnen sogar leicht gestiegen (von 13,6 % auf 14 %).

    ++ Die KKE steigt von 4,7 auf 5,5.

    ++ ANTARSYA wird nicht extra ausgewiesen; die Sonstigen (ΑΛΛΟ), zu denen ANTARSYA also gehört, sind von 1,5 auf 3,5 gestiegen.

    ++ Die Zentrumsunion wird extra ausgewiesen, zählt also nicht zu den Sonstigen, und steigt von 3 auf 3,5 %.

    ++ SYRIZA steigt leicht (um 0,6 Punkte auf 23 %) und ND stärker (um 1,5 Punkte auf 22,6), sodaß der Abstand knapper wird.

    ++ Morgenröte bleibt in etwa stabil (- 0,2 Punkte), Potami und ANEL sinken beide ungefähr um ein halbes Prozent.

    ++ Die leeren und ungültigen Stimmen gehen von 9,3 % auf 7,5 zurück.

    Für alles Vorstehende:

    http://www.newsit.gr/politikh/Dimoskopisi-Alco-Ekloges-2015-Sto-0-4-i-diafora-SYRIZA-ND/427706

    via

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/983232.umfrage-vorsprung-von-syriza-schmilzt-weiter.html

    ++ Alle Werte zusammen ergeben – anscheinend bei einem Rundungsfehlers von 0,3 % – 100,3 % (eigene Berechnung).

    ++ Werden die 3,9 % von LAE bloß auf die Gesamtheit der (bereits) auf Parteien entfallenden Stimmen, statt auf die Gesamtheit aller Befragten bezogen, so werden daraus 5 % (dito).

    ++ Und aus den 23 % von SYRIZA werden dann 29,3 (dito).

    ++ Zu den 5,5 % der KKE werden dann 7 % (dito).

    Wie schon die vorhergehenden Umfragen indizierten, dürften SYRIZA + LAE diesmal schlechter abschneiden als SYRIZA allein bei der Wahl im Jan. Diese Verluste würden von den Gewinnen der KKE allein jedenfalls nicht ausgeglichen; ob sie zusammen mit Gewinnen von ANTARSYA ausgeglichen würden, läßt sich anhand der aktuellen Umfrage – mangels Getrennt-Ausweisung von ANTARSYA nicht sagen.

    Ungültige und leere Stimmzettel damals (2,4 % der abgegebenen – gültigen und ungültigen – Stimmen) würden stark ansteigen.

    Quelle – es darf gerne nachgerechnet werden :-) –:

  8. 8 TaP 02. September 2015 um 20:40 Uhr

    Es gibt ein zweites Institut, das bereits zwei Umfragen gemacht hat, seitdem es LAE / „Volkseinheit“ gibt:

    ++ Diese Umfragen kommen auf deutlich höhere Werte sowohl für G. Morgenröte als auch LAE / „Volkseinheit“, wobei erstere zwischen beiden Umfragen um rund 1 Prozentpunkt gestiegen ist (auf jetzt 9 %) und letztere um 0,2 Punkte (auf jetzt ebenfalls 9 %) leicht gesunken. Auch die KKE liegt mit 7 % bei ersten bzw. 6 % bei der zweiten Umfrage höher als in den beiden Umfragen des im vorhergehenden Kommentar genannten Instituts. Auch ANEL liegt mit jeweils rund 3,5 % deutlich über den Werten des anderen Instituts.

    ++ Auch die Zentrumsunion liegt mit jeweils ca. 4,3 % höher als bei dem anderen Instituts.

    ++ Die Werte für SYRIZA, ND sowie Enthaltungen und ungültige Stimmen sind demgemäß geringer, der Vorsprung von SYRIZA vor ND aber trotzdem größer (aber ebenfalls mit sinkender Tendenz: von 4,3 auf 3 %).

    ++ Der Wert für die Sonstigen (also u.a. ANTARSYA) liegt mit jeweils rund 2 % zwischen den beiden Umfragen des anderen Instituts.

    ++ Nach Angaben dieses Instituts ist der Anteil der unentschlossenen zwischen beiden Umfragen von 14,3 auf 11,9 % gesunken. (Entsprechend würden sich die Werte der einzelnen Partei bei ‚rechnerischer Umlegung‘ also erhöhen.)

    ++ Nach diesen Umfragen wären SYRIZA + LAE zusammen diesmal stärker als SYRIZA allein im Jan.

    erste Umfrage:

    http://www.voicenews.gr/index.php/eidiseis-panw/35998-2015-08-28-18-25-48.html

    zweite Umfrage:

    http://scottishbetting.blogspot.com.es/2015/09/voicenews.html

    beide

    via https://en.wikipedia.org/wiki/Greek_legislative_election,_September_2015#Vote (In der Spalte „Date“ auf „show“ klicken).

  9. 9 TaP 02. September 2015 um 21:02 Uhr

    Und noch ne neue Umfrage:

    ++ ND knapp SYRIZA.

    ++ LAE ähnlich wie bei dem ersten Institut.

    ++ Nähere Analyse folgt.

    http://www.reuters.com/article/2015/09/02/us-eurozone-greece-poll-idUSKCN0R21ZA20150902

    PS.:

    Update 20 Uhr: Erstmals sieht Umfrage ND vor SYRIZA

    Erstmals seit der Ausrufung von Neuwahlen in Griechenland kann die konservative Oppositionspartei Nea Dimokratia in einer Umfrage an der bisher regierenden Linkspartei SYRIZA vorbeiziehen. Wie das Institut GPO für den Sender Mega TV ermittelt hat, würden 25,3 Prozent der in dieser Studie Befragten die Nea Dimokratie wählen, 25 Prozent SYRIZA. Die Neonazis der Goldenen Morgenröte kommen mit 5,5 auf den dritten Platz, danach folgen die sozialdemokratische PASOK (5,3) und die kommunistische KKE (5,1). Die SYRIZA-Abspaltung »Volkseinheit« liegt mit 4 Prozent noch hinter der liberalen To Potami (4,6). Die Zentrumsunion kann sich weiter Hoffnungen auf einen Einzug ins Parlament machen (3,2 Prozent), die nationalistische ANEL, die bisher mit SYRIZA koaliert hatte, muss hingegen mit 3 Prozent um den Verbleib im Parlament fürchten. Unentschlossen zeigten sich in dieser Umfrage 12,8 Prozent der Befragten.

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/983232.erstmals-sieht-umfrage-nd-vor-syriza.html

  10. 10 TaP 02. September 2015 um 22:17 Uhr

    PPS.:

    ++ Das ist die erste Umfrage dieses Instituts seit es die LAE gibt:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Greek_legislative_election,_September_2015#Vote (In der Spalte „Date“ auf „show“ klicken).

    ++ Griech. Quelle für diese Umfrage:

    http://www.megatv.com/megagegonota/article.asp?catid=27371&subid=2&pubid=35098943

    ++ Sonstige Parteien, Enthaltungen und ungültige Stimmen sind nicht separat ausgewiesen. Aus der Differenz der anderen Zahlen zu 100 % ergibt sich, daß es sich um 6,2 % handeln muß. Das ist ein geringerer Wert als bei den beiden anderen Instituten.

  11. 11 TaP 03. September 2015 um 1:50 Uhr

    Neuer, zusammenfassender Artikel zu den bisherigen Umfragen:

    http://theoriealspraxis.blogsport.de/2015/09/03/mi-2-9-drei-neue-fragen-zu-den-griech-wahlen/

    und hier noch zwei Details:

    „Popular Orthodox Rally (LAOS) became the latest party to announce it will not run in the September 20 elections.

    Ultranationalist LAOS was part of the interim government led by ex-central banker Lucas Papademos between November 2011 and February 2012. However, it did not enter Parliament in January and the party suggested in a statement that the timing is not right for it to run in the snap polls. [….]. Stylida Mayor Apostolos Gletsos, an actor, also said this week that his Teleia party would not participate in the polls.“

    http://www.ekathimerini.com/201142/article/ekathimerini/news/laos-joins-papandreou-in-deciding-to-sit-out-snap-elections

  12. 12 TaP 03. September 2015 um 19:52 Uhr

    „Pro-business party Drasi has decided to back centrist Potami in the upcoming elections.

    Drasi announced on Thursday that some of its members would run as candidates on Potami’s ticket, while Drasi leader Theodoros Skylakakis would be included on Potami’s state list of candidates.“

    http://www.ekathimerini.com/201166/article/ekathimerini/news/potami-gains-backing-of-drasi-party-in-greek-polls

  13. 13 Demos_Kopp 04. September 2015 um 23:40 Uhr

    Wollt ihr das Demoskopie-Institut in Allensbach bitte auch noch verlinken? Und die wichtige Frage diskutieren, ob YouTube-Musik-Videos nicht eine enorme politische Botschaft transportieren? So ganz generell? Und wieso verlinkt ihr keine Gedichtlein?
    (Wenn man schon fragen möchte, seid ihr noch ganz dichter als die Dichter?)

  14. 14 TaP 05. September 2015 um 9:51 Uhr

    Mit Dank an neoprene für die Antwort an Demos_Kopp aka Adieu:

    http://neoprene.blogsport.de/2015/07/25/die-grexit-fragen-stellen/#comment-117897

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + vier =