Archiv für August 2013

NaO-Prozeß faktisch gescheitert!

von Don­ners­tag (22.8.):

Jakob /​ Georg (RSB)
Gemein­same Orga­ni­sie­rung? – Ja! Aber wie?
http://​www​.nao​-pro​zess​.de/​b​l​o​g​/​g​e​m​e​i​n​s​a​m​e​-​o​r​g​a​n​i​s​i​e​r​u​n​g​-​j​a​-​a​b​e​r​-wie/

von Frei­tag (23.8.) -

von mir:
Die fünf Kon­struk­ti­ons­feh­ler, die zum SCHEI­TERN des NaO-​​Prozesses führ­ten
http://​www​.nao​-pro​zess​.de/​b​l​o​g​/​d​i​e​-​f​u​e​n​f​-​k​o​n​s​t​r​u​k​t​i​o​n​s​f​e​h​l​e​r​-​d​i​e​-​z​u​m​-​s​c​h​e​i​t​e​r​n​-​d​e​s​-​n​a​o​-​p​r​o​z​e​s​s​e​s​-​f​u​e​h​rten/

von Don­ners­tag vor einer Woche (15.8.):

von sys­tem­crash
Die Zeit ist reif?
http://​scharf​-links​.de/​2​6​6​.​0​.​h​t​m​l​?​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​p​o​i​n​t​e​r​]​=​4​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​t​t​_​n​e​w​s​]​=​3​8​0​1​9​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​b​a​c​k​P​i​d​]​=​5​6​&​a​m​p​;​c​H​a​s​h​=​f​f​2​9​e​ac65a

Jetzt bei scharf-links: Die nächste Runde in der Diskussion über eine schnelle NaO-Gründung

Teil 2 mei­ner Ant­wort an Micha Schilwa:
Der Elch-​​Kritiker ist sel­ber einer!

http://​www​.scharf​-links​.de/​2​6​6​.​0​.​h​t​m​l​?​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​t​t​_​n​e​w​s​]​=​3​7​9​4​4​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​b​a​c​k​P​i​d​]​=​5​6​&​a​m​p​;​c​H​a​s​h​=​3​c​1​1​c​aa7f0

http://​Theo​rie​als​Pra​xis​.blog​sport​.de/​i​m​a​g​e​s​/​D​e​r​_​E​l​c​h​_​K​r​i​t​i​k​e​r.pdf;

vgl. zuvor: http://​theo​rie​als​pra​xis​.blog​sport​.de/​2​0​1​3​/​0​8​/​0​8​/​d​e​n​-​k​a​p​i​t​a​l​i​s​m​u​s​-​a​b​z​u​s​c​h​a​f​f​e​n​-​g​a​r​-​n​i​c​h​t​-​s​o​-​e​i​n​f​a​c​h​-​z​u​-​m​a​c​h​en-2/.

Glie­de­rung:

I. Grund­satz­fra­gen

1. Keine Posi­ti­ons­ver­än­de­rung?

2. Zur Frage der Indi­vi­dual­mit­glied­schaf­ten

3. Inkurs: Warum ist min­des­tens die Hälfte des NaO-​​Prozesses wei­ter­hin für die Grün­dung eines Revo­lu­tio­nä­ren Blocks als nächs­ten Schritt und vor­erst gegen die Grün­dung einer NaO?

4. Die inhalt­li­chen Dif­fe­ren­zen im NaO-​​Prozeß

II. Die Neben­kriegs­schau­plätze

1. Papp­ka­me­rad

2. Lüge

3. Aus­flucht

4. Ver­ein­nah­mung ande­rer Grup­pen

5. Soli­da­ri­tät mit Arsch­trit­ten und Beschimp­fun­gen?

Welche Krisenanalyse – welche Lageeinschätzung?

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag berich­tete ich im blog zum NaO-​​Prozeß, daß hin­sicht­lich des Ent­wur­fes einer 3-​​Personen-​​AG für ein „Pro­gram­ma­ti­sches Mani­fest“ u.a. fol­gende Sätze und For­mu­lie­run­gen strit­tig sind:

  • „20 Jahre nach dem ver­meint­lich end­gül­ti­gen Sieg des ‚bes­ten aller Gesell­schafts­sys­teme’ sind die Lob­red­ne­rIn­nen der Markt­wirt­schaft, der kapi­ta­lis­ti­schen Glo­ba­li­sie­rung und der bür­ger­li­chen Demo­kra­tie klein­laut gewor­den.“
  • Jene, die das Sagen haben, die Besit­ze­rIn­nen der gro­ßen Ver­mö­gen und Kon­zerne und ihre Kopf­lan­ger in Par­la­men­ten und Regie­run­gen, Bera­ter­kanz­leien und Chef­re­dak­tio­nen“ (Und was ist mit den Klein­ka­pi­ta­lis­tIn­nen? Was ist mit den struk­tu­rel­len Zwän­gen, die auch Klein-​​ wie Groß­ka­pi­ta­lis­tIn­nen, Poli­ti­ke­rIn­nen, usw. die Bedin­gun­gen dik­tie­ren?!)
  • braucht es ein grund­le­gend ande­res Sys­tem von Pro­duk­tion und Ver­tei­lung, […]. Immer mehr Men­schen erken­nen das
  • „wir [haben] es nicht nur mit einer ‚nor­ma­len’ zykli­schen Über­pro­duk­ti­ons­krise, son­dern mit einer andau­ern­den struk­tu­rel­len Ver­wer­tungs­krise des Kapi­tals zu tun haben. Die heu­tige ‚Schul­den­krise’ ist eine direkte Folge der Ban­ken­ret­tun­gen, deren ‚Finanz­krise’ dadurch ver­ur­sacht wurde, dass über­schüs­si­ges, anla­ge­su­chen­des Kapi­tal in den Finanz­sek­tor floss und die Spe­ku­la­ti­ons­bla­sen nährte, die dann platz­ten.“
  • „Es wird immer schwie­ri­ger, all das zu ‚ver­kau­fen’ – die Krise des Kapi­ta­lis­mus ist nicht nur eine Krise der gesam­ten glo­ba­len kapi­ta­lis­ti­schen Ord­nung, son­dern auch eine der Legi­ti­ma­tion. […]. Ein paar Euro mehr Hartz-​​4 bedeu­ten den ‚finan­zi­el­len Unter­gang’ der BRD, aber über Nacht ein paar Mil­li­ar­den für die Ban­ken sind kein Pro­blem – so was unter­gräbt auf Dauer auch die sta­bilste Mas­sen­loya­li­tät.“

All­diese For­mu­lie­run­gen befin­den sich in der Ein­lei­tung und im ers­ten Abschnitt des Manifest-​​Entwurfes der 3er-​​AG. Die­sen Sams­tag habe ich nun die Ein­lei­tung und den zwei­ten Abschnitt des Gegen-​​Entwurfes, die die Ent­spre­chung zur Ein­lei­tung und dem ers­ten Abschnitt des Manifest-​​Entwurfes der 3er-​​AG dar­stel­len, ver­öf­fent­licht:

http://​www​.nao​-pro​zess​.de/​b​l​o​g​/​z​w​e​i​-​f​r​a​g​e​n​-​a​n​-​s​i​b​-​u​n​d​-​g​a​m​-​b​z​g​l​-​p​r​o​g​r​a​m​m​a​t​i​k​-​d​e​s​-​n​a​o​-​p​r​o​z​e​sses/

“den kapitalismus abschaffen” – gar nicht so einfach zu machen!

In den NaO-​​Prozeß kommt Bewe­gung:


(Quelle: HF/​scharf-​​links)

1. Bei scharf-​​links hatte am Diens­tag auf mei­nen Arti­kel von Sonn­tag Micha Schilwa geant­wor­tet:

Auf zum letz­ten Gefecht
http://​scharf​-links​.de/​2​6​6​.​0​.​h​t​m​l​?​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​p​o​i​n​t​e​r​]​=​2​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​t​t​_​n​e​w​s​]​=​3​7​8​0​4​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​b​a​c​k​P​i​d​]​=​5​6​&​a​m​p​;​c​H​a​s​h​=​b​4​2​0​9​11c54

2. dar­auf wie­derum hatte am Mitt­woch sys­tem­crash mit einem sehr schö­nen Arti­kel geant­wor­tet, der – ohne jede Bezug­nahme auf anti­na­tio­nale Posi­tio­nen – dar­legt, warum der popu­lis­ti­sche „Anti­ka­pi­ta­lis­mus“ der Rest-​​SIB eine Null­num­mer ist:

Spie­len wir ein biss­chen ‘revo­luz­zen’ …
http://​sys​tem​crash​.word​press​.com/​2​0​1​3​/​0​8​/​0​7​/​s​p​i​e​l​e​n​-​w​i​r​-​e​i​n​-​b​i​s​s​c​h​e​n​-​r​e​v​o​l​u​zzen/

3. Heute nun habe ich selbst auf den Arti­kel von Micha geant­wor­tet:

„Gar nicht erst igno­rie­ren“ – und dann auf die Schnauze fal­len
http://​scharf​-links​.de/​2​6​6​.​0​.​h​t​m​l​?​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​t​t​_​n​e​w​s​]​=​3​7​8​2​4​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​b​a​c​k​P​i​d​]​=​5​6​&​a​m​p​;​c​H​a​s​h​=​1​f​8​7​6​a406e

Neu von mir bei scharf-links

Heute erschien von mir bei scharf-​​links ein Bei­trag, der sich mit der Frage beschäf­tigt, warum das, was vor nicht ein­mal einem Jahr noch weit­ge­hen­der Kon­sens im NaO-​​Prozeß war, nun von eini­gen für falsch gehal­ten wird: näm­lich, daß die Zeit für die Grün­dung einer NaO bei wei­tem noch nicht reif sei und daß statt des­sen zunächst ein­mal ein Orga­ni­sa­tio­nen­bünd­nis /​ „Block“ bzw. „Front“ revo­lu­tio­nä­rer Grup­pen zu grün­den sei:

Drei ein­fa­che Fra­gen an den Genos­sen Micha Schilwa von der Sozia­lis­ti­schen Initia­tive Ber­lin (SIB)
http://​scharf​-links​.de/​2​6​6​.​0​.​h​t​m​l​?​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​t​t​_​n​e​w​s​]​=​3​7​7​4​5​&​a​m​p​;​t​x​_​t​t​n​e​w​s​[​b​a​c​k​P​i​d​]​=​5​6​&​a​m​p​;​c​H​a​s​h​=​4​c​c​8​f​a524e.

Außer­dem äußerte ich mich ges­tern im blog zum NaO-​​Prozeß zur Frage des Ver­hält­nis­ses von „poli­ti­schen Inhal­ten und Orga­ni­sie­rung“:

http://​www​.nao​-pro​zess​.de/​b​l​o​g​/​m​e​t​h​o​d​i​s​c​h​e​s​-​z​u​-​p​o​l​i​t​i​s​c​h​e​n​-​i​n​h​a​l​t​e​n​-​u​n​d​-​o​r​g​a​n​i​s​i​e​rung/.