Revolutionäre Essentials

Seit März letz­ten Jah­res dis­ku­tie­ren mitt­ler­weile – mit unter­schied­lich inten­si­ver Betei­li­gung – ein gutes Dut­zend (siehe die dor­tige side­bar) Grup­pen und Klein-​​Organisationen sowie einige Ein­zel­per­so­nen der revo­lu­tio­nä­ren Lin­ken in der BRD über die Schaf­fung einer gemein­sa­men Orga­ni­sa­tion. Im blog, der zu die­ser Debatte ein­ge­rich­tet wurde, pos­tete ich gerade einen Vor­schlag für eine „Erklä­rung über die theoretisch-​​strategischen Grund­la­gen des NaO-​​Prozesses“. („NaO“ steht für „neue anti­ka­pi­ta­lis­ti­sche Orga­ni­sa­tion“, was der etwas euphe­mis­ti­sche vor­läu­fige Arbeitsti­ti­tel für das ist, was eigent­lich eine neue revo­lu­tio­näre Orga­ni­sa­tion wer­den soll. „NaO-​​Prozeß“ bezeich­net den Dis­kus­si­ons­pro­zeß über die Schaf­fung einer sol­chen Orga­ni­sa­tion.):

http://​www​.nao​-pro​zess​.de/​b​l​o​g​/​e​s​s​e​n​t​i​a​l​-​v​o​r​s​c​h​l​a​g​-​a​l​s​-​e​i​n​-​f​o​r​t​l​a​u​f​e​n​d​e​r​-​text/. -

Im glei­chen Kon­text argu­men­tierte ich ges­tern bei scharf-​​links, daß

-- zwar Lenin mit sei­nem Satz, die Lohn­ab­hän­gi­gen sind die Klasse, die „Herr­schaft der Bour­geoi­sie stür­zen kann (meine Hv.) Recht hatte,

-- aber Satz, „Das Pro­le­ta­riat ist das revo­lu­tio­näre Sub­jekt“, (empi­risch) unzu­tref­fend und (als Ver­klei­dung einer poli­ti­schen Hoff­nung in eine schein­bar empi­ri­sche Aus­sage) poli­tisch unnütz ist.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

0 Antworten auf „Revolutionäre Essentials“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × vier =