Archiv für Januar 2012

Pussy Riot in Moskau mit Festnahme beantwortet

Mos­kau: Frau­en­punk­gruppe auf dem Roten Platz vor­über­ge­hend fest­ge­nom­men

von Bern­hard Cla­sen

Die Musik­gruppe „Pussy Riot“ pro­vo­ziert – in U-​​Bahnen, Luxus­ge­schäf­ten und vor dem Kreml

Fünf von acht Musi­ke­rin­nen der Punk­gruppe „Pussy Riot“ wur­den am Frei­tag in Mos­kau vor­über­ge­hend fest­ge­nom­men. Am 24. Januar wer­den sie sich vor einem Gericht wegen Ver­let­zung des Ver­samm­lungs­ge­set­zes ver­ant­wor­ten müs­sen. Den Künst­le­rin­nen könn­ten mehr­tä­gige Arrest­stra­fen dro­hen.
Nur wenige Minu­ten hatte die Punk­gruppe „Pussy Riot“ direkt vor dem Haupt­ein­gang des Kreml ihr Lied „Auf­stand in Russ­land“ gesun­gen, dann kamen Poli­zis­ten her­bei­ge­eilt und führ­ten die Frauen zur Poli­zei­sta­tion „Kitaj Gorod“.
Der Ver­such der Poli­zei, eine Kamera zu beschlag­nah­men, die das Kurz­kon­zert vor dem Kreml filmte, indes schlug fehl. Das Kon­zert ist inzwi­schen auf „Youtube“ gelan­det.

Über­fall in der Luxus­bou­tique

(mehr…))“

Do., 26.1., 18 h – Vortrag von Tove Soiland: Jenseits von Sex und Gender

FU Ber­lin, Rost-​​ und Sil­ber­laube, Hör­saal 2,
Habel­schwerd­ter Allee 45, 14195 Berlin-​​Dahlem

19.01.2012: Hilge Land­weer, Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin: Das läs­tige Geschlecht. Begriff­li­che und sozi­al­theo­re­ti­sche Über­le­gun­gen

26.01.2012: Tove Soi­land1, Bern: Jen­seits von Sex und Gen­der: Die sexu­elle Dif­fe­renz. Zeit­dia­gnos­ti­sche Ein­würfe von Sei­ten der Psy­cho­ana­lyse

02.02.2012: Karin Glu­do­vatz, Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin: Geschlecht und Reprä­sen­ta­tion. Zur Revi­sion der Kate­go­rie ‚Gen­der‘ unter den Bedin­gun­gen visu­el­ler Pro­duk­tion

09.02.2012: Elvira Scheich, Freie Uni­ver­si­tät Ber­lin: Quee­ring Nature: Femi­nis­mus, Poli­tik, Ökolo­gie

16.02.2012: Sabine Hark, TU Ber­lin: Kon­tin­gente Fun­die­run­gen. Über Gen­der, Femi­nis­mus und die Zukunft der Geschlech­ter­for­schung

Quelle:
http://​www​.fu​-ber​lin​.de/​p​r​e​s​s​e​/​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​e​n​/​f​u​p​/​2​0​1​1​/​f​u​p​_​1​1​_​3​1​3​/​i​n​d​e​x​.html

.pdf-​​Datei der Ankün­di­gung

  1. „Einige Texte von ihr:

    Wie die Frau­en­be­we­gung zum gender-​​Management kam, oder: Warum gen­der im patri­ar­cha­len Koch­topf ver­dampft
    http://​www​.agpol​psy​.de/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​1​0​/​0​1​/​s​o​i​l​a​n​d​-​1​1.pdf

    ‚Gen­der’: Kon­tin­gente theo­re­ti­sche Grund­la­gen und ihre poli­ti­schen Impli­ka­tio­nen
    http://​web​.fu​-ber​lin​.de/​g​p​o​/​p​d​f​/​s​o​i​l​a​n​d​/​s​o​i​l​a​n​d.pdf (die­ser und die fol­gen­den links via Mäd­chen­blog)

    ---- vgl. dazu mei­nen Text: Inter­sek­tio­na­li­tät und Gesell­schafts­theo­rie

    Gender-​​Konzept in der Krise. Die Repri­va­ti­sie­rung des Geschlechts
    http://​www​.woz​.ch/​a​r​t​i​k​e​l​/​2​0​0​5​/​n​r​1​8​/​w​i​s​s​e​n​/​1​1​7​6​6​.html

    Die Ver­hält­nisse gin­gen und die Kate­go­rien kamen. Inter­sec­tio­na­lity oder Vom Unbe­ha­gen an der ame­ri­ka­ni­schen Theo­rie
    http://​www​.que​rel​les​-net​.de/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​q​n​/​a​r​t​i​c​l​e​/​v​i​e​w​/​6​9​4/702

    Dekon­struk­tion als Selbst­zweck? Ein Auf­ruf zur theo­re­ti­schen Refle­xion
    http://​www​.links​net​.de/​e​n​/​a​r​t​i​k​e​l​/​19176

    Das Spiel mit den Geschlech­tern – eine Sack­gasse?
    http://​www​.woz​.ch/​d​o​s​s​i​e​r​/​g​e​n​d​e​r​/​1​1​6​9​9​.html (der dies­bzgl. beim Mäd­chen­blog genannte link funk­tio­niert nicht mehr)“

  2. (http://​arsch​hoch​.blog​sport​.de/​2​0​1​1​/​0​7​/​1​3​/​t​e​r​m​i​n​e​-​u​n​d​-​a​n​d​e​r​e​-​h​i​n​w​e​i​s​e​-​2​/​#​f​n​1​3​1​0​5​5​8​4​0​4422n) [zurück]