Von mir im neuen AK: Feministische queer-Kritik

AK-Logo

.
ak – analyse & kritik – zeitung für linke Debatte und Praxis Nr. 563 v. 19.08.2011:

Reden wie der Mainstream. Für eine feministische Kritik an queerer Politik (S. 12)
http://www.akweb.de///////ak_s/ak563/index.htm.

(Die Überschrift wurde von der Redaktion modifiziert: Der neue Haupttitel trifft es sehr gut. Danke! Der neue Untertitel ist nur wenig anders als mein alter Haupttitel. – Die gedruckte Zeitung habe ich nun also auch in der Hand.)

AK-Verkaufsstellen: http://www.akweb.de///////bula/.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

2 Antworten auf „Von mir im neuen AK: Feministische queer-Kritik“


  1. 1 TaP 23. August 2011 um 10:23 Uhr

    Die bisher in der Queer-Serie des AK erschienen Artikel:

    Queer, flexibel, erfolgreich. Haben dekonstruktive Ansätze den Feminismus entwaffnet? von Tove Soiland
    in: AK, Nr. 558 v. 18.2.2011, S. 14; http://www.akweb.de/ak_s/ak558/27.htm

    Die Sehnsucht nach dem feministischen Hauptwiderspruch. Eine Antwort auf Tove Soiland von Tim Stüttgen
    in: AK, Nr. 559 v. 18.3.2011, S. 29; http://www.akweb.de/ak_s/ak559/49.htm

    Die Care-Seite der Medaille. Queer-feministische Perspektiven auf Kämpfe um Reproduktion von Lea Steinert / Kristin Ideler
    in: AK, Nr. 560 v. 15.04.2011, S. 34; http://www.akweb.de/ak_s/ak560/40.htm

    Die Befreiung einiger auf Kosten vieler. Queer-Feminismus kommt ohne Kritik an Rassismus und Postkolonialismus nicht aus von Nadine Lantzsch
    in: AK, Nr. 561 v. 20.05.2011, S. 34; http://www.akweb.de/ak_s/ak561/27.htm

    Raus aus dem Elfenbeinturm! Der Feminismus muss neu über politische Utopien diskutieren von Katharina Volk
    in: AK, Nr. 562 v. 17.6.2011, S. 29; http://www.akweb.de/ak_s/ak562/19.htm

  2. 2 TaP 14. September 2011 um 16:45 Uhr

    Meinen Text gibt’s jetzt online zu lesen:
    http://www.akweb.de/ak_s/ak563/11.htm

    und Nadine Lantzsch, die ebenfalls in der AK-Serie schrieb, ist am Montag, den 3. Oktober in Berlin im Tristea bei einer Veranstaltung zu hören (Gebärdendolmetschung gibt’s außerdem):
    http://arschhoch.blogsport.de/2011/09/14/va-3-10-perspektiven-feministischer-organisierung-nach-dem-slutwalk/

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − eins =