Aktions- und Demobericht (Slutwalk Berlin): ‚umgedrehter Sexismus’?

bei indy­me­dia erschie­nen:

http://​de​.indy​me​dia​.org/​2​0​1​1​/​0​8​/​3​1​3​9​3​5​.​shtml.

Für die­je­ni­gen, die bezwei­feln, daß wir immer noch in einem Patri­ar­chat leben – was der indymedia-​​Stammtisch dazu zu sag­ten hat(te) (vie­les wurde zurecht von den Mods zurecht gelöscht – warum der Kom­men­tar vom 14.08.2011; 00:17 h dage­gen ste­hen­blieb [die Slut­walks sind doch eine deut­li­che Ant­wort auf die dor­tige rhe­to­ri­sche Frage], erschließt sich mir dage­gen nicht so rich­tig):

[Nach­träg­li­che Zwi­schen­be­mer­kung:
Eine bebil­derte Kri­tik der Medi­en­be­richt­er­stat­tung über die Slut­walks fin­det sich dort:
https://​puz​zles​tu​ecke​.word​press​.com/​2​0​1​1​/​0​8​/​1​4​/​s​l​u​t​w​a​l​k​-​b​e​r​l​i​n​-​1​-​e​i​n​d​ruck/
]

Trig­ger-War­nung:

Das Patri­ar­chat am indymedia-​​Stammtich

von regel­haf­ten Zweirbeziehungen,Kindergeburt
n.n. 14.08.2011 – 00:04
en ,kon­ser­va­ti­ve­rem Selbstverständnis,ostdeutscher Expe­ri­men­tier­be­reit­schaft damit ,Dar­kroom­men­ta­li­tät ,frau­en­feind­li­chen Kicks,Kommerzialisierung von Frau­en­the­men in allen mög­li­chen Sze­nen ,Frau­en­feind­lich­keit und Frau­en­haß in den Innen­stadt­vier­teln ,Kon­kur­renz mit homo­se­xu­el­len Ver­an­stal­tern ,Resignationen,Unmöglichkeiten ,Sex­frust Lin­ker und Postlinker,Verwechslung mit pri­va­ten Wün­schen Zuge­neig­ter ,Anti­ras­sis­musprio­ri­tä­ten ,Akzep­tan­zen ,Zynismus,Vereinzelung ,Kri­mi­na­li­tät und Kon­kur­renz jede gegen jede.Und erzähl uns nichts.

von regel­haf­ten Zweirbeziehungen,Kindergeburt
n.n. 14.08.2011 – 00:05
en ,kon­ser­va­ti­ve­rem Selbstverständnis,ostdeutscher Expe­ri­men­tier­be­reit­schaft damit ,Dar­kroom­men­ta­li­tät ,frau­en­feind­li­chen Kicks,Kommerzialisierung von Frau­en­the­men in allen mög­li­chen Sze­nen ,Frau­en­feind­lich­keit und Frau­en­haß in den Innen­stadt­vier­teln ,Kon­kur­renz mit homo­se­xu­el­len Ver­an­stal­tern ,Resignationen,Unmöglichkeiten ,Sex­frust Lin­ker und Postlinker,Verwechslung mit pri­va­ten Wün­schen Zuge­neig­ter ,Anti­ras­sis­musprio­ri­tä­ten ,Akzep­tan­zen ,Zynismus,Vereinzelung ,Kri­mi­na­li­tät und Kon­kur­renz jede gegen jede.Und erzähl uns nichts.

fas­dfa
asfs 14.08.2011 – 00:17
Ist es eigent­lich okay wenn ich mich von einer Frau mit schö­nen Brüs­ten sexu­ell ange­zo­gen fühle?

ver­steh ich nicht….
atze 14.08.2011 – 00:36
habt ihr euch die ischen auf der demo mal ange­guckt? keine ein­zige auch nur halb­wegs hüb­sche frau dabei. diese demo-​​lesben kön­nen sich noch so auf­rei­zend anzie­hen: ficken will die garan­tiert eh kein mann. also wofür demons­trie­ren die eigent­lich?

von sexua­li­sier­ten Pein­lich­kei­ten
n.n. 14.08.2011 – 00:51
Ent­so­li­da­ri­sie­run­gen ,Schicht­un­ter­schie­den ,per­sön­li­chen abnei­gun­gen und Zunei­gun­gen ,Exis­tenz­mög­lich­kei­ten in attrak­ti­ven nicht­fe­mi­nis­ti­schen Sze­nen ,jungle und postfeminismus,von Posi­ti­ons­über­nah­men durch profe­mi­nis­ti­sche Män­ner (das Gegen­teil von gut …ist gut gemeint),von kom­mer­zia­liiser­ten Bezie­hungs­mo­del­len ,Exis­tenz­raub und ökoni­mo­scher Anfein­dung ,sozi­al­päd­ago­gi­sie­rung und Psy­cho­lo­gi­sie­rung weib­li­cher und femi­nis­ti­scher Pro­blem­stel­lun­gen ,von Liebe zum Vergewaltiger,Privatissimo und Beziehungsregulationen,die Prio­ri­tät haben :Teil­zeit­fe­mi­nis­mus gabs.Von Insti­tu­tio­na­li­sier­ter Hilfe ,Ver­lo­gen­heit und sozia­lem Unter­schied .Bin nicht hin­ge­ge­an­gen weil ich befürch­tet habe es sind jetzt nach den zwei ,drei Jah­ren wie­der nur die second option -Frauen nach der sozia­len Krän­kung oder der Krän­kung durch den Boy­fri­end etc .Schön viele .Alle ver­ge­wal­tigt ? Oder die Nin­teen­tot­wen­ti­eth cen­tury femi­nis­tin­nen mit ihrer sozia­len Hin­wen­dung und Frau­en­hilfs­kon­zep­ten ,ach bah !Viele Wel­len­rei­te­rin­nen mit finan­zi­el­len Inter­es­sen ? Sind die ille­ga­len haus­halts­hil­fen tot ? Es liegt schon an den Sze­nen und an der Erschöp­fung und der Lebens­ge­fahr.

[…]

Weißte was Les­ben ner­ven wenn du gerade Männe
schön­tit­ten 14.08.2011 – 02:06
e ablehnst ? auch die miß­ver­ständ­nisse nach Ver­ge­wal­ti­gun­gen ,odr gehts dir nicht gut ?Oder kümmrn sich com­mer­ci­als da aum Pro­sti­tu­tier­ten­pro­bleme ?

Und dann
n.n. 14.08.2011 – 02:58
was wenn Defi­ni­ti­ons­recht­dis­kurse in der Yorck im Betha­nien erst nach einem gemet­zel gegen ein Ver­ge­al­ti­gungs­op­fer statt­fin­den ? Diese exis­tent­ge­fähr­den­den Leute als Par­al­lel­ge­sell­schaft betrach­ten und abhauen .Und was wenn das nicht geht ,weil der ver­mie­ter das Fahr­geld ein­be­hält unter dem Vor­wand der Kau­ti­ons­nahme wegen Fan­ta­sie­miete ? Und dann legen die los.Und der Rest kommt nicht rein weil der Exfreund am hafen am Tele­fon nicht zu erei­chen ist ,weil ihn eine Frau abschot­tet die Judith hei0t ? Ich bekomme noch eine Mehr­wert­aus­schüt­tung von ihm wegen Vatertod…wovon dann abhauen ?und wir möch­ten uns auch nicht untr Auf­sicht von Lie­ben­den ent­wi­ckeln ,das war ihre Frau….Der Slu­walk ist für uns ein kal­ter .Viel­leicht war die Post­fe­mi­nis­tin aus der Nach­bar­schaft da,oder wol­len sie eine wie­der anti­ras­sis­tisch funk­tio­na­li­sie­ren ? Nee,danke !Man kann ja nicht­mal eiinen Frau­en­kon­gress links von der Mitte besu­chen ohne das eine Mode­lesbe eine anspringt und das ist doof wegen der Ret­rau­ma­ti­sie­rung oder einen queerworkshop,da spi­len Hoch­aus­vir­tel­aus­stei­ge­rin­nen so agre­siv Hunde,immer die Angst er macht es jetzt und dann bie­ten sie dir wiedr ne The­ra­pie an oder wol­len am Fon ihre Bezi­he­ung klä­ren wenn du sie drin­gend brauchst ,ich finde Ver­ge­wal­ti­gun­gen auch doof ,aber ihr habt das mit der Umkeh­rung ver­stan­den ,ja ? Die meis­ten Abwe­sen­hei­ten schul­den mir Geld danach .

wenn die nächste warm­ge­wor­dene dreck­sau
n.n. 14.08.2011 – 03:06
ihre Kin­des­miß­brauchs­fi­gu­ren an dir durch­geht oder er will weil er das weiß ganz lieb sein oder er wird so ehr­lich weil du es wohl 2gemacht hast „,dann sag ich dir Bescheid.Und das Thema ist so raus das sich Voy­eure oder welt­lei­dende Män­ner oder Info­vam­pire oder intel­lek­tu­elle Schlich­ter oder Exnach­ba­rin­nen viel­leicht lang­wei­len und auf­hö­ren mitzulernen.Alle Qua­len aber kein ein­drin­gen in Kör­per­li­ches ,Hob­by­Ju­ris­te­reien und Mani­pu­la­tio­nen am Fall.Vergiß es ,die eine­ten IHRE Liebe oder sowas und beläs­ti­gen ver­meint­li­che Opfer.als wären Opfer All­ge­mein­gut .Und die Frauen .viel Spaß beim Psych­ia­ter ,Ber­lin ist eine Scheißszene.Soviel Fres­sen bis zum Ver­ständ­nis dazwi­schen oder Spitz­fin­dig­kei­ten und dann noch die Judith.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

0 Antworten auf „Aktions- und Demobericht (Slutwalk Berlin): ‚umgedrehter Sexismus’?“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × = fünf