Und noch eine Begriffserläuterung: Der deutsche „materielle Rechtsstaat“ ist philosophischer Idealismus

Der deut­sche „mate­ri­elle“ Rechtsstaats-​​Begriff hat also nichts mit phi­lo­so­phi­schem Mate­ria­lis­mus, und schon gar nichts mit His­to­ri­schem Mate­ria­lis­mus im Sinne des Mar­xis­mus zu tun – auch wenn einige, geis­tes­wis­sen­schaft­lich geprägte und in ihrer phi­lo­so­phi­schen Posi­tion idea­lis­ti­sche sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Juris­ten seit Her­mann Hel­lers Prä­gung des Begriffs des „sozia­len Rechts­staats“ an der wei­te­ren Begriffs­ent­wick­lung mit­ge­wirkt haben und dabei eine Zeit­lang einige sozi­al­staat­li­che Bro­sa­men abfie­len.
Gegen-​​Begriff zum „mate­ri­el­len Rechts­staat“ ist nicht der ‚ide­elle’ oder ‚idea­lis­ti­sche Rechts­staat’ (wie dies im Falle einer Begriffs­ver­wen­dung i.S.v. phi­lo­so­phi­schem Mate­ria­lis­mus der Fall wäre), son­dern – wie wir schon gese­hen haben – der „for­melle Rechts­staat“. „Mate­ri­el­ler“ und „for­mel­ler Rechts­staat“ wer­den von der deut­schen Rechts­wis­sen­schaft im Rah­men eines essen­tia­lis­ti­schen Dis­kur­ses gegen­über­ge­stellt wie

Wesen und Erschei­nung,

Sub­stanz und Form,

tief­grün­dig und ober­fläch­lich,

wert­voll (hoch) und über­flüs­sig

(oder: zumin­dest zu ver­nach­läs­si­gen) (nied­rig).

Und so läßt sich die dicho­tome Ver­wen­dung des Begriffs­paa­res mate­ri­el­ler und for­mel­ler Rechts­staat wie­der ein­mal als ein zen­tra­les Sym­ptom deut­scher Tie­fen­sehn­sucht (Tiefe = Sub­stanz) – ver­bun­den mit idea­lis­ti­schen Höhen­flü­gen (das ideale Wesen) – ver­ste­hen.

(Zitat aus: Det­lef Geor­gia Schulze /​ Sabine Berg­hahn /​ Frie­der Otto Wolf, Vor­wort: Rechts­staat­lich­keit – Minima Mora­lia oder Maxi­mus Hor­ror?, in: Schulze/​Berghahn/​Wolf (Hg.), Rechts­staat statt Revo­lu­tion, Ver­recht­li­chung statt Demo­kra­tie? Trans­dis­zi­pli­näre Ana­ly­sen zum deut­schen und spa­ni­schen Weg in die Moderne (StaR « P. Neue Ana­lyen zu Staat, Recht und Poli­tik. Serie A. Bd. 2), West­fä­li­sches Dampf­boot: Müns­ter, 2010, 9-​​52 (14 f.).

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

0 Antworten auf „Und noch eine Begriffserläuterung: Der deutsche „materielle Rechtsstaat“ ist philosophischer Idealismus“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + vier =