Mädchenblog von Maskulinisten-Freundin „Mirabella“ unterwandert?

Die Mög­lich­keit, den Bei­trag von Mira­bella zu SM beim Mäd­chen­blog (vgl. hier 1, 2 und 3) zu kom­men­tie­ren, ist mitt­ler­weile deak­ti­viert. Zuvor hatte einE Nut­ze­rIn „ungläu­big“ hart­nä­ckig die Ver­mu­tung geäu­ßert, daß hin­ter die­sem Bei­trag die glei­che Per­son steckt, die sich auch schon u.a. in einem Maskulinisten-​​Forum anti­fe­mi­nis­tisch äußerte.1
Dies schien mir zunächst ein etwas schwa­ches Indiz zu sein: Nickname-​​Doppelung gibt’s öfters, Anti­fe­mi­nis­mus noch öfter. Bliebe noch die maso-​​SM-​​Identität, die wahr­schein­lich einen etwas klei­ne­ren Kreis betrifft.

Die kom­plette Deak­ti­vie­rung der Kom­men­tar­funk­tion und auch das Schwei­gen der ande­ren Mache­rIn­nen des Mäd­chen­blogs mach­ten mich nun doch ein biß­chen stut­zig, und ich habe auch mal gegooglet.

Im blog von Made­moi­selle Noc­turne kom­men­tiert auch eine Mira­bella. In einem Kom­men­tar geht es auch um SM – und wird Gerech­tig­keit für Heteros/​as ein­ge­klagt:

„Mira­bella hat gesagt…
Auf jeden Fall sehr schöne Bil­der!
Aber du soll­test Abstand neh­men von dem Kli­schee einer ‚vor­zugs­wei­sen schwu­len SM Szene‘!
Mon­tag, 7. Sep­tem­ber 2009 11:27 Uhr +02:00

Und in einem ande­ren Kom­men­tar wird der Play­boy (wenn auch vorsichtig-​​vergleichend) gelobt:

„Mira­bella hat gesagt…
Selbst der Play­boy hat zum Teil inter­es­san­te­res und inhalts­vol­le­res als die meis­ten Frau­en­zeit­schrif­ten.
Mon­tag, 7. Sep­tem­ber 2009 11:35 Uhr +02:00

Und bei poli​tik​-forum​.eu, das „ungläu­big“ schon erwähnte, gibt es einen Bei­trag einer „Mira­bella“, die sich selbst Mädchenblog-​​Leserin bezeich­net (was „ungläu­big“ noch nicht erwähnte) und den Mäd­chen­blog wie folgt kri­ti­siert:

„Betreff des Bei­trags: Femi­nis­tin­nen und häus­li­che Gewalt Ver­fasst: Mo 29. Jun 2009, 18:00
Ich lese seit eini­ger Zeit auf dem mäd­chen­blog (http://​maed​chen​blog​.blog​sport​.de). Und vor kur­zem ist da ein Bei­trag erschie­nen, bei den es um ein ‚intel­li­gen­tes Pla­kat‘ gegen häus­li­che Gewalt geht, auf dem ein Mann eine Frau schlägt, solange nie­mand hin­sieht.
Erst­mal eine sehr inter­es­sante und gute Kam­pa­gne.
Aber als ich die Dis­kus­sion (Kom­men­tare) zu dem Thema las, war ich etwas geschockt, wie dort mit Men­schen umge­gan­gen wird, die dar­auf auf­merk­sam machen, dass nicht nur Frauen Opfer häus­li­cher Gewalt sind.
Warum sind Femi­nis­tin­nen (hier spe­zi­ell die dort schrei­ben­den) so emp­find­lich, wenn es um das Thema häus­li­che Gewalt geht. Warum kann nicht ein­ge­se­hen wer­den, dass das Thema beide Geschlech­ter angeht?
Wie sehen die Per­so­nen hier im Forum das?
_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​
Das Den­ken ist zwar allen Men­schen erlaubt, aber vie­len bleibt es erspart.
Meine Gedann­ken sind zu fin­den unter: http://​www​.my​-little​-world​.over​blog​.de“ (http://​www​.poli​tik​-forum​.eu/​v​i​e​w​t​o​p​i​c​.​p​h​p​?​f​=​2​2​&​a​m​p​;​t​=​10672)

In dem ver­link­ten blog, den auch „ungläu­big“ schon erwähnte, geht es auch um SM (http://​my​-little​-world​.over​-blog​.de/​p​a​g​e​s​/​B​D​S​M​-​1​5​1​3​4​8​5​.html), und es wird beklagt:

„jaja, wenn man nicht die für Frauen geschaf­fe­nen Pri­vi­le­gien auf Kos­ten der Män­ner genie­ßen kann, son­dern im Gegen­teil eine Gleich­be­rech­ti­gung zwi­schen den Geschlech­tern anstrebt, ist man unglaub­wür­dig…“

Naja, ich bin gespannt, wie es wei­ter­geht, gehe aber erst ein­mal schla­fen.

Vgl. auch:
http://​fem​komm​.blog​sport​.de/?p=2.
und die ande­ren Bei­träge in die­sem blog:
Das Blog hier dient ein­zig und alleine dem Pos­ten von Kom­men­ta­ren und Stel­lung­nah­men, die auf dem Mäd­chen­blog gepos­tet wor­den sind, aber gelöscht wur­den, oder dort noch gepos­tet wor­den wären. Auf Ant­wort an ande­rer Stelle werde ich ant­wor­ten, nach Mög­lich­keit vor Ort, bei Zen­sur hier.

  1. ungläu­big 30. Sep­tem­ber 2009 um 12:11 Uhr

    „Mira­bella“, kommt dir fol­gen­der Text bekannt vor?

    „Aus eige­ner Erfah­rung weiß ich, dass es ganz wich­tig ist, auch alle Frauen vor der schreck­li­chen femi­nis­ti­schen Ideo­lo­gie zu war­nen!
    Ich möchte hier kurz mal meine Geschichte erzäh­len und hoffe viel­leicht tipps bekom­men zu kön­nen, damit es doch wie­der gut wird:
    Also rein aus Inter­esse habe ich des Öfte­ren im Online-​​Forum der Emma gele­sen (man muss ja wis­sen, was der Feind so macht Wink), habe aber immer für mich fest­ge­stellt, diese Mei­nun­gen die da ernst­haft ver­tre­ten wer­den sind ziem­lich krank und män­ner­feind­lich! Jedes­mal aufs Neue konnte ich mich über diese dum­men Femi­nis­tin­nen auf­re­gen, aber den­noch konnte ich irgend­wie nicht weg­schauen.
    Auch mein Freund hat immer zu mir gesagt, dass ich das doch nicht mehr lesen sollte, wenn es mich so auf­regt… aber irgend­wie war ich zu neu­gie­rig. Und irgend­wann meinte er sogar, ich wäre davon beein­flusst und schon selbst wie eine Femi­ni­nis­tin. Ich konnte das ein­fach nciht glau­ben, weil ich nie­mals mit denen auf eine Stufe gestellt wer­den möchte und auch über­haupt nicht mit denen einer Mei­nung bin.
    Und dann ist er gegan­gen… eines mor­gens eröff­nete er mir, dass er keine Kraft mehr hat, um mich zu kämp­fen und des­halb Schluss macht…
    Was war pas­siert? Er hatte Recht! Ohne es zu mer­ken, haben sich bei mir femi­nis­ti­sche Gedan­ken in mei­nen Kopf geschli­chen, die immer nur zu bestimm­ten Situa­tio­nen zum tra­gen kamen. Ich fühlte mich rück­bli­ckend, als hätte ich einen bösen femi­nis­ti­schen Geist in mir gehabt – ich konnte sel­ber gar nicht ver­ste­hen, wie das pas­sie­ren konnte..
    Einige Bei­spiele: Wir hat­ten über Monate kei­nen Sex mehr und natür­lich merkte auch ich, dass was nicht stimmt, aber ich habe nicht gese­hen, was. Jetzt weiß ich es: Sobald er mich gestrei­chelt hat und mich ver­füh­ren wollte, kamen diese Gedan­ken in mei­nen Kopf, die eigent­lich gar nicht meine waren: „Das macht der nur, weil der Sex will. Alle Män­ner sind immer nur auf Sex aus und er liebt mich gar nicht!“ Dann habe ich gesagt, dass er weg­ge­hen soll und mich nicht anfas­sen soll – das ging über Monate. Außer­dem habe ich nichts mehr für ihn gemacht, weder esen, noch sonst­was und er hat sich so große Mühe um mich gege­ben.
    Dadurch, dass ich das jetzt sehe, konnte ich irgend­wie einen Schal­ter umle­gen und bin sel­ber wie­der nor­mal. Aber jetzt glaubt er mir nicht, dass alles wie­der gut wer­den könnte, son­dern denkt, das wäre wirk­lcih ich gewe­sen…
    Es ist wich­tig, dass wir alle Frauen und Män­ner davor war­nen, dass diese femi­nis­tin­nen mit ihrer Ideo­lo­gie und ihrer Art zu schrei­ben, Men­schen einer rich­ti­gen Gehirn­wä­sche unter­zie­hen! Wer weiß, wie viele Bezie­hun­gen schon daran geschei­tert sind..
    Ich möchte meine Bezie­hung noch ret­ten, da ich spüre, dass er mich noch liebt und nur Angst davor hat, dass ich ihm das wie­der antun würde (was defi­ni­tiv nicht der Fall wäre!!!).
    Habt ihr viel­leicht einige Tipps oder Ideen, wie ich ihn wie­der von mir über­zeu­gen kann, denn ich liebe ihn auch über alles und kann mir nicht vor­stel­len ohne ihn zu sein.
    Grüße,
    Bello alias Mira­bella

    Ps. Bitte geht doch auf mei­nen Bei­trag ein und sperrt mich nicht gleich nur weil ich eine Frau bin! Ich weiß, was gerecht ist und was nicht und, dass Femi­nis­tin­nen dies eben nicht wis­sen!“

    Und u.a.:

    ungläu­big – das Inter­net ver­gisst nie 02. Okto­ber 2009 um 20:02 Uhr

    Die Quelle für das erste Mirabella-​​Zitat ist anti​fem​.com, ein bekann­tes Mas­ku­lis­ten­fo­rum.

    Mira­bel­las Blog: my​-little​-world​.over​-blog​.de

    Aus­zug:

    Was wohl die Frauen und Män­ner Femi­nis­tIn­nen sagen, wenn mal wirk­li­che Gleich­be­rech­ti­gung ein­tritt? Dann sehen die näm­lich alt aus: keine Umer­zie­hung der Jun­gen zu Mäd­chen mehr, kein Gender-​​Mainstreaming und keine Frau­en­för­de­rungs­pro­gramme mehr…

    Via: poli​tik​-forum​.eu --> dort hat sich Mira­bella (unter die­sem Namen) auch schon zum Thema aus­ge­las­sen.

    Guten Abend. :)>-

    [zurück]

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

4 Antworten auf „Mädchenblog von Maskulinisten-Freundin „Mirabella“ unterwandert?“


  1. 1 Mirabella 06. Oktober 2009 um 19:14 Uhr

    Also auf dem blog von Mademoiselle Nocturne bin ich die gleiche, die kommentiert hat – alles andere nicht.

    Aber der Kommentarmit der schwulen SM-Szene beruht auf einem Missverständnis, das bereits aufgeklärt wurde.

  2. 2 TaP 06. Oktober 2009 um 19:55 Uhr

    Und findest Du die Position der politik-forum.eu-Mirabella richtig oder falsch?

    Und bist „lili“: http://maedchenblog.blogsport.de/2009/06/26/intelligente-werbung-gegen-haeusliche-gewalt/#comment-27425?

  3. 3 ungläubig 15. Oktober 2009 um 1:03 Uhr

    Hallo.

    Ich mache auch hier, genau wie auf dem Mädchenblog, darauf aufmerksam, dass der Beitrag „das Internet vergisst nie“ vom 02.10. um 20.02 Uhr NICHT von mir stammt. Von „hartnäckig“ kann also keine Rede sein.

    Gruß

  4. 4 TaP 15. Oktober 2009 um 1:27 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − sieben =