Diskussion mit der ADA zu Ende

Ich hatte ges­tern drei Bedin­gun­gen für eine Fort­set­zung der Dis­kus­sion gestellt:

1. „Du hörst ab sofort auf, mir Posi­tio­nen zu unter­stel­len, die ich viel­mehr kri­ti­siere“.

2. Statt Fort­set­zung der Unter­stel­lung: Lek­türe und ggf. kon­krete Kri­tik an mei­nen fol­gen­den Bei­trä­gen
a) „Sozia­lis­ti­scher Huma­nis­mus“, auto­no­mer Huma­nis­mus oder gar kein Huma­nis­mus? Kri­ti­sche Anmer­kun­gen zur Renais­sance des Huma­nis­mus in der lin­ken Debatte
b) Braucht Kapitalismus-​​Kritik Moral und Ideale? /​ „Sozia­lis­ti­scher Huma­nis­mus“?.
„Und dann weist Du mir ent­we­der nach, daß ich mich prak­tisch nicht an mei­nen eige­nen Ansprü­che nicht halte,
oder daß ich den ‚ethi­schen Sozia­lis­mus‘ mit fal­schen Argu­men­ten kri­ti­siere,
oder Du hälst ab sofort auf mei­ner Seite die Fresse!“

Mög­lich­keit 3 wird jetzt Wirk­lich­keit. Die Anti­de­mo­kra­ti­sche Aktion wird ab sofort mit neuen Bei­träge auf die­ser Seite nicht mehr zu lesen sein. Ich werde alle fol­gen­den ADA-​​Kommentare löschen.

Heute mor­gen hat die ADA sechs neue Kom­men­tare gepos­tet. Sie ent­hal­ten zwar auf dem ers­ten Blick keine Unter­stel­lun­gen, aber kei­ner geht auf die bei­den genann­ten Texte ein.
Ich lasse mich aber nicht ver­ar­schen. Daß diese Kom­men­tare ver­gleich­weise sach­lich sind, ändert nichts daran, daß sich die ADA wei­ter­hin wei­gert, sich mit mei­nen tat­säch­li­chen Posi­tion zum streit­aus­lö­sen­den Thema der Moral aus­ein­an­der­zu­set­zen. Wenn sie sich nicht mit mei­nen Posi­tio­nen aus­ein­an­der­set­zen will – was ihr gutes Recht ist –, dann muß sie ja auch nicht meine Seite als Ver­öf­fent­li­chungs­platt­form nut­zen. Besitz­rechte sind doch schon eine tolle Sache; gar nicht so schlecht die bür­ger­li­che Gesell­schaft. ;-)

Sollte es sich die Anti­de­mo­kra­ti­sche Aktion irgend­wann anders über­le­gen und sich doch noch mit mei­nen tat­säch­li­chen Posi­tio­nen zum Thema Moral aus­ein­an­der­set­zen, wird sie sicher­lich Mit­tel und Wege fin­den, mir dies mit­zu­tei­len. Viel­leicht wäre lah­ma­cun zur Nach­rich­ten­über­mitt­lung bereit…

PS.:
Ich werde mei­ner­seits noch etwas zum Fehl­ver­ständ­nis von Ideo­lo­gie als „not­wen­dig fal­schem Bewußt­sein“ und der dar­aus abge­lei­te­ten auf­klä­re­ri­schen Politik-​​Strategie von ADA & Co. schrei­ben, die letz­ten noch unbe­ant­wor­te­ten Kom­men­tare beant­wor­te­ten – und dann ist das Thema für mich erle­digt, es sei denn, es gibt andere Inter­es­sierte, die noch Dis­kus­si­ons­be­darf haben.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

0 Antworten auf „Diskussion mit der ADA zu Ende“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sieben = sechsundfünzig