Sahnehäubchen bin ich doch gerne

Die hier schon mehr­fach zitierte Seite „Du bekämpfst stän­dig das Böse…“ meint – unter Ver­lin­kung der hie­si­gen Dis­kus­si­ons­über­sicht zu MaKss Damage und des hie­si­gen Impress­ums -

das sah­ne­häub­chen setzt dann noch die­ser sich selbst so unglaub­lich ernst neh­mende und wis­sen­schaft­lich ver­ste­hende Det­lef auf. […]. …man könnte diese ganze sku­ri­li­tät aber viel­leicht auch ein­fach als das ver­ste­hen, was es ist: die fort­set­zung der anti­deut­schen krab­bel­grup­pen beim ver­such die arab in die kaste der unbe­rühr­ba­ren zu ver­frach­ten.“

Dazu ein paar knappe Anmer­kun­gen in eige­ner und frem­der Sache:

1. „sich selbst so unglaub­lich ernst neh­mende“

Es würde der Debatte wohl nur gut tun, wenn sich alle Betei­lig­ten und ihre Argu­mente ernst­neh­men wür­den, und die Frage nach dem Ver­hält­nis von Lin­ken zum Natio­nal­so­zia­lis­mus (im vor­lie­gen­den Fall: in Form von unzu­tref­fen­den US-​​NS-​​Gleichsetzungen) nicht als „Sku­ri­li­tät“ abtun wür­den.

2. „und wis­sen­schaft­lich ver­ste­hende“

der Sozia­lis­mus [will], seit­dem er eine Wis­sen­schaft gewor­den, auch wie eine Wis­sen­schaft betrie­ben, d.h. stu­diert wer­den“ (F. Engels)

3. „Det­lef“

4. „arab in die kaste der unbe­rühr­ba­ren zu ver­frach­ten“

S. bspw.:

Brumm­krei­sel­pi­lo­tin: „Warum war das denn bitte nicht anders zu erwar­ten? Die JANO und die ARAB haben schließ­lich die „anti­na­tio­nale Parade“ am 23. Mai unter­stützt und wie sich die­ses Enga­ge­ment mit einem Rap­per ver­trägt, der sol­che Tracks und Videos zu ver­ant­wor­ten hat, leuch­tet mir ein­fach nicht ein.

Ace: „Die [arab] hat nicht nur die anti­na­tio­nale Parade vom 23.05.09 unter­stützt, sie hat auch die Anti­na­tio­nale Parade vom 03.10.08 ver­an­stal­tet, dazu einen mar­xis­ti­schen Theo­rie­tag.

Und was mich anbe­langt – ich habe auch kein Hühn­chen mit ARAB zu rup­fen – Du kannst /​ Ihr könnt Euch gerne mal meine mail an ARAB zei­gen las­sen und wenn Ihr wollt und ARAB ein­ver­stan­den ist, ver­öf­fent­li­chen.

5. Und was ist eigent­lich dar­aus gewor­den?

Am 29.7. hieß es bei „Du bekämpfst…“:

eine irgend­wie aus­ge­führte kri­tik an den grup­pen oder den rap­pern fin­det aller­dings nicht statt. wie so oft nur mora­li­sche titel. schade eigent­lich.“ (meine Hv.)

Und Bezug neh­mend dar­auf schrieb „Oompa Loompa“ (wohin­ter sich ein link zur Seite „Du bekämpfst…“ ver­barg) 30. Juli 2009 um 5:18 Uhr auf der Seite der Brumm­kreislpi­lo­tin:

pilo­tin: keine angst, deine kri­tik erkenn ich schon an, aber für taug­lich halte ich sie trotz­dem kei­nes­wegs. und wie kommst du denn auf irgend­wel­che grup­pen­zu­ge­hö­rig­kei­ten und ver­meint­lich feh­lende selbst­kri­tik, wenn ich mei­nem eige­nen bei­trag bzgl rein mora­li­schen ein­wän­den dei­ner­seits mit ’schade eigent­lich.‘ schließe?1

Wo bleibt denn nun die in den Augen von „Oompa Loompa“ /​ „Du bekämpfst…“ ‚nicht-​​moralische‘ Kri­tik an den acts, die am 7.8. spie­len sol­len?

  1. Die Brumm­kreislpi­lo­tin ant­wor­tete dar­auf sehr tref­fend: „Bitte ver­schone mich nun mit dei­nen Aus­flüch­ten und gehe ein­fach mal mit gutem Bei­spiel voran. Wie sieht denn eine ‚taug­li­che‘ Kri­tik an dem Track, dem Rap­per und den Grup­pen aus? Du scheinst so viel Zeit, Moti­va­tion und Fähig­kei­ten zu haben, dass das für dich doch kein Pro­blem sein dürfte.“ [zurück]
Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

0 Antworten auf „Sahnehäubchen bin ich doch gerne“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sechs = sechsunddreißig