Vorschlag zur korrigierten Übersetzung eines Foucault-Zitates: Universale vs. spezifische Intellektuelle

Ich möchte vor­schla­gen, die­ses Foucault-​​Zitat

„On l1’écou­tait, ou il pré­ten­dait se faire écou­ter comme repré­sen­tant de l’universel. Être intel­lec­tuel, c’était être un peu la con­sci­ence de tous. Un nou­veau mode de liai­son entre la thé­o­rie et la pra­ti­que s’est établi. Les intel­lec­tu­els ont pris l’habitude de tra­vail­ler non pas dans l’universel, l’exemplaire, le juste-​​er-​​vrai-​​pour-​​tous, mais dans de secteurs déter­mi­nés, en des points pré­cis […]. Ils y ont gagné à coup sûr une con­sci­ence beau­coup plus con­crète et immé­diate des lut­tes. […] ; c’est ce que j’appellerais l’intellectuel spé­ci­fi­que par oppo­si­tion à l’intellectuel uni­ver­sel. […]. On peut sup­po­ser que l’intellectuel uni­ver­sel tell qu’il a fonc­tionné au XIXe siè­cle est en fait dérivé d’une figure his­to­ri­que bien par­ti­cu­lière : l’homme de justice, […], celui qui au pou­voir, au des­po­tisme, aux abus, à l’arrogance de la rich­esse oppose l’universalité de la justice […]. L’intellectuel uni­ver­sel dérive du juriste-​​notable et trouve son expres­sion la plus pleine dans l’écrivain, por­teur de signi­fi­ca­ti­ons et de val­eurs où tous peu­vent se recon­naître. L’intellectuel spé­ci­fi­que dérive d’une toute figure, non plus le juriste-​​notable, mais le savant-​​expert.“
(Entre­tien avec Michel Fou­cault, in Michel Fou­cault, Dits et Écrits. Tome III, Galli­mard : Paris, 1994, 140 – 160 [154, 156]).

fer­ner­hin wie folgt zu über­set­zen:

„Man hörte ihn [den auf Sei­ten der sog. Lin­ken ste­hen­den Intel­lek­tu­el­len] als Reprä­sen­tan­ten des Uni­ver­sel­len, oder er bean­spruchte, als sol­cher Gehör zu bekom­men. Intel­lek­tu­el­ler sein hieß ein wenig das Gewis­sen aller zu sein. […]. Es ist eine neue Art der Ver­bin­dung von Theo­rie und Pra­xis ent­stan­den. Die Intel­lek­tu­el­len haben sich ange­wöhnt, ihre Arbeit nicht mehr im Uni­ver­sel­len, im Exem­pla­ri­schen, im ‚Wahren-​​und-​​Gerechten-​​für-​​alle’ anzu­sie­deln, son­dern in bestimm­ten [déter­mi­nés] Berei­chen, an genauen [pré­cis] Punkte, […]. Damit haben sie mit Sicher­heit ein viel kon­kre­te­res, unmit­tel­ba­re­res Bewußt­sein von den Kämp­fen gewon­nen. […]. Und die­sen Typ würde ich im Gegen­satz zum ‚uni­ver­sa­len’ Intel­lek­tu­el­len den ‚spe­zi­fi­schen’ Intel­lek­tu­el­len nen­nen. […]. Es ist zu ver­mu­ten, daß der ‚uni­ver­sale’ Intel­lek­tu­elle, so wie es ihn im 19. und Anfang des 20. Jahr­hun­derts gab, von einer recht eigen­tüm­li­chen his­to­ri­schen Gestalt abstammt, näm­lich dem Mann der Gerech­tig­keit, […], von dem der der Macht, dem Des­po­tis­mus, den Miß­bräu­chen und der Arro­ganz des Reich­tums die Uni­ver­sa­li­tät der Gerech­tig­keit […] ent­ge­gen­stellte. Der uni­ver­sale Intel­lek­tu­elle stammt von dem Rechts­kun­di­gen als Wür­den­trä­ger [juriste-​​notable] ab und fin­det sei­nen voll­kom­mens­ten Aus­druck im Schrift­stel­ler, dem Trä­ger von Bedeu­tun­gen und Wer­ten, in denen sich alle wie­der­er­ken­nen kön­nen. Der spe­zi­fi­sche Intel­lek­tu­elle stammt von einer ande­ren Figur ab, nicht mehr dem Rechts­kun­di­gen als Wür­den­trä­ger [juriste-​​notable], son­dern dem Wis­sen­schaft­ler als Exper­ten [savant-​​expert].“

Die­ser Vor­schlag ent­stand im Jan. 2009 mit Unter­stüt­zung von Anne Chalard-​​Fillaudeau. In die­ser .pdf-​​Datei fin­den sich Hin­weise zu den Abwei­chun­gen von den bereits exis­tie­ren­den Über­set­zun­gen.

Inhalt­li­che Anmer­kung:

Wenn Fou­cault nach dem „Mann der Jus­tiz“ den „Mann des Geset­zes“ unter die ‚uni­ver­sel­len Intel­lek­tu­el­len’ ein­reiht, so sei hier dage­gen gefragt, ob die Frau (?) des Geset­zes nicht viel­mehr – im Gegen­satz zum Mann (!) der Gerech­tig­keit – in die Kate­go­rie der ‚spe­zi­fi­schen Intel­lek­tu­el­len’ fällt. Diese Hypo­these wird bei ande­rer Gele­gen­heit zu über­prü­fen sein.

  1. Der vor­ste­hende Satz lau­tet: „On l’écoutait, ou il pré­ten­dait se faire écou­ter comme repré­sen­tant de l’universel.“ [zurück]
Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • PDF
  • Tumblr
  • Wikio
Wikio

0 Antworten auf „Vorschlag zur korrigierten Übersetzung eines Foucault-Zitates: Universale vs. spezifische Intellektuelle“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − drei =