Archiv für Dezember 1990

Plädoyer für die Herausbildung einer neuen Linken Formation.

erschien in: Neues Deutsch­land, 15./16.12.1990. S. 10.

Eine <a href="http://TheoriealsPraxis.blogsport.de/images/ND_neue_Linke_Formation.pdf" ">.pdf-​​Bild-​​Datei des gedruck­ten Arti­kels gibt es hier.

So etwas ähnli­ches, wie von mir am Ende des Arti­kels vor­ge­schla­gen, fand – im deut­lich klei­ne­ren Rah­men und mit klei­ne­rem Anspruch – dann am 06.01.1991 tat­säch­lich statt – ansons­ten hörte der Welt­geist bekannt­lich nicht auf mich.
Der AK berich­tete über mei­nen Rede­bei­trag bei jenem Tref­fen:

„Det­lev Schulze (PROWO-​​Redaktion) sprach eben­falls nur für sich – und machte erst­mal rei­nen Tisch: die Radi­kale Linke sei ein Hau­fen abge­wrack­ter Funk­tio­näre, die Grüne hät­ten sich mit ihrem Grün­dungs­kon­sens (gewalt­frei, nicht anti­staat­lich usw.) von Anfang an selbst erle­digt, die PDS ver­su­che sich durch oppor­tu­nis­ti­sche Anpas­sung durch­zu­la­vie­ren, außer­par­la­men­ta­risch sei nichts los, ein­zig die Auto­no­men ver­füg­ten ab und zu über eine gewisse Mobi­li­sie­rungs­fä­hig­keit. Er visiere lang­fris­tig ‚eine neue Orga­ni­sa­tion‘ an, zunächst solle aber eine Kon­fe­renz durch­ge­führt wer­den, die ‚der Selbst­de­fi­ni­tion als nicht sek­tie­re­ri­sche Oppo­si­tion zum BRD-​​Imperialismus‘ die­nen, einige gemein­same prak­ti­sche Arbeits­fel­der und dem­nächst anzu­pa­ckende theo­re­ti­sche Pro­bleme bestim­men solle. ‚Gegen Refor­mil­lu­sio­nen und Sek­tie­re­rei‘ solle sich diese Oppo­si­tion ansie­deln. […]. Clau­dia Roth (Euro­pa­grüne) sah eine mög­li­che Zusam­men­ar­beit an ‚den kon­kre­ten Fra­gen, die gesell­schaft­li­che Pro­bleme stel­len.‘ Ein Kon­zept, wie das der PROWO, wonach die Zusam­men­ar­beit erst­mal mit einer Aus-​​ und Abgren­zung gegen andere beginne, lehne sie zutiefst ab.“
(mi. /​ Ber­lin, Auf­takt zu einem neuen Oppo­si­ti­ons­bünd­nis? Linken-​​Treffen am 6.1. in Ber­lin, in: Arbei­ter­kampf. Zei­tung des Kom­mu­nis­ti­schen Bun­des Nr. 326 v. 14.1.1991).